Schlagwort-Archive: Teilweise wolkig

Oben

Zunächst gibt es den bei Pixar mittlerweile obligatorischen Vorfilm zu bestaunen, wobei es sehr löblich ist, dass diese beim durch Cartoons groß gewordenen Geschäftspartner Disney gänzlich in Vergessenheit geratene Kunstform hier weiterhin gepflegt wird. Ansonsten führen nicht abendfüllende Trickfilme leider meist nur ein Schattendasein auf Festivals.

Oben

Der Kurzfilm Partly Cloudy (Teilweise wolkig) beginnt im kitschigen Stile einer bonbonfarbigen Disneyschen Silly Symphony. Klapperstörche liefern Hündchen, Kätzchen und weitere allerliebste Tierbabys aus. Danach fliegen sie zu ihren Heimatwolken, die das herzige Getier aus ihrer luftigen Masse kneten. Doch dann wird es irrwitzig, denn eine Freak-Wolke formt zum Schrecken des ihr zugeteilten Storches beständig gefährliche Kreaturen wie Steinböcke, Haifische oder Krokodile. Daher bekommt der nach jeder Lieferung arg gerupft zurückkehrende Klapperstorch arge Zweifel daran, ob die Arbeit auch wirklich gerecht verteilt wurde…

Oben

Auch der Hauptfilm ist teilweise in bewölkten Regionen angesiedelt. Erzählt wird vom pensionierten Luftballon-Verkäufer Carl Fredrickson (besonderes Kennzeichen: Quadratschädel), der eigentlich nach einer Auseinandersetzung mit einem Bauarbeiter ins Altersheim verfrachtet werden soll. Stattdessen lässt Fredrickson sein Häuschen durch tausende von Luftballons einfach abheben und bricht damit gen Süden auf. Als er schon eine Weile durch die Lüfte gesegelt ist, klopft es an der Tür und Russell, ein besonders eifriger Pfadfinder dem noch ein “Ich helfe alten Leuten“-Orden fehlt, steht auf der schwebenden Veranda. Es kommen nicht nur arge Zweifel daran auf, ob ein Bündel Luftballons ein ganzen Haus trägt, sondern auch ob diese abgefahrene Geschichte einen abendfüllenden Kinofilm.

Oben

Doch Oben fesselt von Anfang an und beginnt zunächst mit einer kunstvoll gerafften Version von Carl Fredricksons bisherigen Leben. Es wird gezeigt wie dieser als kleiner etwas seltsamer Junge die gewitzte Ellie kennen lernt und sie später zum Entsetzen ihrer Verwandtschaft heiratet. Es ist zu sehen, wie Ellie fast daran zerbricht nachdem sie von Ärzten erfährt, dass die Ehe kinderlos bleiben wird. Doch Carl baut sie wieder auf und das Paar verbringt glückliche Jahre miteinander, bis Ellie schließlich schwer erkrankt und stirbt. Diese ebenso rührende wie sensible Schilderung des Verlaufes einer Beziehung ist möglicherweise der erwachsenste Moment, der je in einem Mainstream-Trickfilm zu sehen war.

Oben

Wenn aus Oben dann im letzten Drittel ein turbulenter Abenteuerfilm im Indiana Jones-Style mit Zeppelin, seltsam sprechenden Hunden und verrücktem Forscher wird, ist das auch okay. Doch ähnlich wie zuvor schon bei Pixars Wall-E sind es – trotz des spektakulären Finales – eher die stillen Momente am Anfang des Filmes, die nicht nur die Figuren definieren, sondern auch am stärksten in Erinnerung bleiben. So sagt Ellie nach ihrer ersten Begegnung zu Carl: “Du redest anscheinend nicht allzu viel“. Dies trifft auch auf den kompletten Film zu, denn hier wird eher durch Bilder als mit Worten erzählt.

Oben

Oben ist außerdem der erste Pixar-Film, der auch in 3-D gezeigt wird. Doch im Gegensatz zum DreamWorks-Trickfilm Monsters vs. Aliens gibt es hier keine hektische Plastizitätsorgie mit haufenweise Dingen, die dem Zuschauer anspringen. Die 3D-Effekt bei Oben sind dezent eingesetzt, denn es zählen schließlich die Figuren sowie die Story und in diesen Disziplinen ist Pixar auch diesmal wieder Spitzenklasse.

Oben

Extras der DVD: Audiokommentare der Regisseure Pete Docter, Bob Peterson, wahlweise mit deutschen Untertiteln; Neuer Kurzfilm „Dugs Sondereinsatz“ (4:29 min); Kurzfilm „Teilweise wolkig“ (5:36 min); Alternative Szene „Viele Enden für Muntz“ (4:42 min); „Das Abenteuer wartet“ (21:24 min), ein Bericht über eine Venezuela-Expedition von Pixar-Künstlern

Oben

Zusätzliche Extras auf der Blu-ray: Cine-Explore Kommentar; Promo Montage (5:52 min) – Lustige voll animierte Szenen mit den beiden Hauptfiguren; Alternative Szene „Eheleben“ (9:15 min) als animiertes Storyboard; 7 Dokumentarfilme: Untypische Helden (6:24 min), Hunde als Gefährten (8:26 min), Russel – Wildnisserforscher (9:00 min), Kevin – Riesenvogel, der nicht fliegt (5:04 min), ein Haus von Pixar (4:38 min), Ballons und Flüge (6:25 min) und Komponieren für Figuren (7:41 min); Spiel: Geo-Grips-Abzeichen; Zwei Trailer (1:48 min + 2:29 min)

Die Blu-ray zu „Oben“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD zu „Oben“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Oben“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Oben“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Pixar-Filme auf DVD bei ebay kaufen, hier anklicken