Scott Pilgrim

2004 startete Bryan Lee O’Malley eine zwar schlicht gezeichnete aber ergreifend erzählte Serie. Anfangs schildert er sehr realistische und sensible die Lebensumstände einiger Heranwachsender in Toronto, die an den Erfolg ihrer Band Sex Bob-omb glauben.

Hautfigur ist der 23-jährige Scott Pilgrim, der selbst nicht genau weiß, warum er ein minderjähriges Schulmädchen datete. Doch plötzlich trifft er mit der regelmäßig die Haarfarbe wechselnden Amazon-Kurierin Ramona Flowers die Liebe seines Lebens. Doch dem gemeinsamen Glück im Wege stehen Ramonas sieben mit Superkräften ausgestatteten Ex-Lover, die ihn nacheinander zu Zweikämpfen herausfordern…

Der schwarzweiße Comic beeindruckte den britischen Regisseur Edgar Wright (The World’s End, Last Night in Soho), der diesen 2010 unter dem Titel Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt als knallbuntes, rasant und clever geschnittenes Spektakel adaptierte.

Wright ist an der aktuellen Netflix-Anime-Serie Scott Pilgrim hebt ab als Produzent beteiligt. Bryan Lee O’Malley nahm hierfür einige Änderungen an seiner Comicstory vor und ihm gelang eine lässige, alternative Version der Love Story von Ramona und Scott.

Doch zurück zum Comic, der bereits 2012 in Nordamerika als von Nathan Fairbairn kolorierte Farbversion neu aufgelegt wurde. Diese Fassung, die auch optisch bei der Farbenpracht von Kinofilm und Animeserie mithalten kann, präsentiert Panini jetzt – garniert mit interessanten Hintergrundinfos – als sechsbändige Hardcover-Ausgabe.

„Scott Pilgrim, Band 1: Das Leben rockt!“ in der neuen Farbversion bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Scott Pilgrim, Band 2: Gegen den Rest der Welt“ in der neuen Farbversion bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken