Mikael Ross: Lauter Leben!

In ihrem Comic-Debüt schildern Autor Nicolas Wouters und Zeichner Mikael Ross (Der Umfall, Der verkehrte Himmel) wichtige Stationen aus dem Leben zweier höchst unterschiedlicher Freunde. Während der zumeist total unberechenbar agierende Thomas im Brüssel der 80er und im Berlin der 90er Jahre voll in der Punk-Bewegung aufgeht, kann sich der eher schüchterne Martin nicht zwischen “No Future“ und Karriere- bzw. Familienplanung entscheiden…

Lauter Leben

Anscheinend haben sich Wouters und Ross das Zitat von Jean-Luc Godard zu Herzen genommen, in dem es heißt dass jede Geschichte einen Anfang, eine Mitte und ein Ende haben sollte, “aber nicht unbedingt in dieser Reihenfolge“. Sie präsentieren völlig unchronologisch aneinandergereiht Schlüsselereignisse aus dem Leben zweier Freunde. Dabei fragt sich der Leser immer wieder, warum der scheinbar halbwegs “normale“ Martin so stark an dem sich total rücksichtslos verhaltenen Thomas hängt. Doch ein Epilog liefert eine mögliche Erklärung dafür.

LAUTER LEBEN!

Zeichnerisch kann Lauter Leben! mit seinen wilden Zeichnungen und der kontrastreichen Aquarell-Kolorierung durchaus gefallen. Manchmal fällt es allerdings etwas schwer der Handlung innerhalb der einzelnen Episoden zu folgen, doch insgesamt funktioniert der Ansatz mit den scheinbar willkürlich aneinandergereihten Lebensabschnitten recht gut. Während der Lektüre des Comics werden die beiden Hauptfiguren plastischer und der Leser nimmt immer mehr Anteil am Schicksal der Hauptfiguren, welches stärker an den Regeln des wirklichen Lebens als an irgendwelchen Dramaturgien orientiert ist.

Diesen COMIC bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Umfall“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der verkehrte Himmel“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken