Das unsichtbare Auge

Zwischen Assault – Anschlag bei Nacht und Halloween schrieb und drehte John Carpenter einen weiteren bemerkenswerten Film. Someone’s Watching Me! entstand in weniger als zehn Tagen fürs Fernsehen. Obwohl Carpenter nicht am Schnitt beteiligt war und nicht den Soundtrack komponierte, muss sich der Film keineswegs hinter seinen bekannteren Werken wie The Fog, Die Klapperschlange oder Christine verstecken.

Lose basierend auf tatsächlichen Ereignissen erzählt Carpenter von Leigh Michaels, die nach Los Angeles zieht, um einen neuen Job bei einem TV-Sender anzutreten. In einem Hochhaus findet sie ein schönes Apartment und beruflich läuft es sehr gut. Alles könnte so schön sein, wenn da nicht diese immer bedrohlicher werdenden Anrufe eines Mannes wären, der erschreckend viel über Leights Leben weißt…

Bereits im Vorspann und auch danach mit einigen sehr offensichtlichen Hitchcock-Zitaten gewürzt, die gerade noch als Hommage durchgehen, gelang Carpenter ein Thriller, der eigentlich auf die große Leinwand gehört hätte. Lauren Holly in der Hauptrolle ist großartig und alles andere als eine Scream Queen, denn auch in Momenten der größten Bedrohung bewahrt sie sich ihre Selbstironie.

Die interessanteste Figur des Films ist jedoch Sophie, die Kollegin der Hauptfigur. Mit cooler Selbstverständlichkeit offenbart sie ihrer neuen Freundin, dass sie lesbisch ist. Positiv und taff dargestellte offen homosexuelle Charaktere waren 1978 im US-TV absolute Mangelware. Auch John Carpenter war beeindruckt von Adrienne Barbeau und heiratete diese kurz nach den Dreharbeiten.

Bei Plaion liegt ein optimal aufgemachtes Mediabook von „Das unsichtbare Auge“ vor. Der Film wird auf Blu-ray und DVD sowohl in 16:9 als auch in der Vollbildfassung präsentiert. Hinzu kommen sehr interessante Interviews mit John Carpenter (6:14 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln), Adrienne Barbeau (10:32 min) und dem Carpenter-Stammdarsteller Charles Cyphers (9:43 min). Hinzu kommen eine Episode der sehr empfehlenswerten Serie „Horror’s Hallowed Grounds“, in der Sean Clark die Drehorte des Films besucht (7:12 min), TV-Spots (1:01 min), sowie ein zwanzigseitiges Booklet mit einem Text von Stefan Jung.

„Das unsichtbare Auge“ als Mediabook mit Blu-ray und DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das unsichtbare Auge“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken