Guardians

Superhelden-Filme müssen nicht immer aus den USA kommen. Auf DVD und Blu-ray ist mit Guardians (der Originaltitel Защитники heißt übersetzt “Verteidiger“) für umgerechnet 5 Millionen Euro entstandene russische Produktion, die sich optisch nicht vor den aktuellen Filmen aus dem Hause Marvel oder DC verstecken muss.

Guardians

Im Zentrum steht eine Superhelden-Gruppe die entstanden ist, als zu Zeiten des Kalten Krieges “auf Stalin komm raus geforscht wurde“ (so ist es in der launigen deutschen Synchro zu hören). Doch zu Zeiten des Tauwetters wurden die Guardians erst einmal eingemottet. Als dann jedoch ein gewisser Kuratow Moskau in Schutt und Asche legt, müssen die alten Helden wieder ran.

Guardians

Dabei handelt es sich um den Ler, der Boden und Gestein manipulieren kann, den blitzschnellen Schwertkämpfer Khan, die Akrobatin Kseniya, die unsichtbar wird, wenn sich ihr Körper in Wasser verwandelt, sowie (als russische Komponente) Arsus, der sich in einen riesigen Werbären verwandeln kann. Dies alles lässt an die Fantastic Four denken, ist jedoch sehr viel rasanter und amüsanter als der letzte Kino-Auftritt von Marvels Superhelden-Quartett!

Guardians

Die DVD von Capelight enthält neben dem 85-minütigen Hauptfilm noch diese Extras: “Die Idee zum Film“ (2:11 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln); “Die Erschaffung der Guardians“ (2:42 min), Stunts & Visuelle Effekte (2:19 min) sowie den deutschen Trailer (2:04 min)

„Guardians“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Guardians“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Guardians“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Manara Werkausgabe 17: Der Goldene Esel – Pandoras Augen

Es ist sehr erfreulich, dass Panini nach einer eineinhalbjährigen Pause die Manara-Werkausgabe fortführt. Im 17. Band sind zwei höchst unterschiedliche albumlange Geschichten des italienischen Erotik-Meisters enthalten, die in diesem Jahrtausend entstanden sind. Im Vorwort wird ein halbwegs plausibler Grund genannt, warum diese beiden Comics in einen gemeinsamen Band gehören.

Manara Werkausgabe 17: Der Goldene Esel - Pandoras Augen

Beide Geschichten hängen eng mit dem italienischen Kino zusammen. In “Der goldene Esel“ hat Manara eine Geschichte des antiken Schriftstellers Apulcius unverkennbar in einem Stil adaptiert, der sofort an Filmbilder seines Freundes Federico Fellini aus “Satyricon“ erinnert. Es gibt sogar einen Gastauftritt von Fellinis Stamm-Schauspielerin Magali Noël.

Manara Werkausgabe 17: Der Goldene Esel - Pandoras Augen

Die zweite Geschichte “Pandoras Augen“ hat hingegen einen (etwas arg konstruierten) Bezug zum italienischen Regisseur Pier Paolo Pasolini (“Die 120 Tage von Sodom“). Dieser war einst der Literaturlehrer von Vincenzo Cerami, der wiederum zu einem erfolgreichen Drehbuchautor wurde. Cerami arbeitete häufig mit Roberto Benigni zusammen und für das gemeinsame Drehbuch zu “Das Leben ist schön“ gab es eine Oscar-Nominierung.

Manara Werkausgabe 17: Der Goldene Esel - Pandoras Augen

Mit “Pandoras Augen“ gelang Cerami eine recht spannende Geschichte um eine junge Frau, die von Frankreich nach Ankara entführt wird und dort erfährt, dass hinter der ganzen Sache ihr nach ihrer Geburt verschwundener tatsächlicher Vater stecken soll. Pandora als Hauptfigur ist zwar auch schön anzusehen, doch sie ist eine sehr viel aktivere und selbstbewusstere Protagonistin als die meisten weiblichen Figuren in den Comics von Manara.

Manara Werkausgabe 17: Der Goldene Esel - Pandoras Augen

Während es sich bei “Pandoras Augen“ um einen im besten Sinne des Wortes konventionell erzählten sowie in Szene gesetzten (und von Francesco Gaston unspektakulär flächig kolorierten) Comic handelt, hat Manara “Der goldene Esel“ als ganz großes Spektakel in Szene gesetzt. Geboten werden Fantasy, Orgien, Gladiatorenkämpfe und wohlfeile zumeist graue oder fleischfarbene Aquarellfarben. Einmal mehr gelang Milo Manara ein Comic, bei dem das Betrachten mehr Spaß macht als die Lektüre.

Manara Werkausgabe 17: Der Goldene Esel - Pandoras Augen

Abgerundet wird der schöne Hardcover-Band durch ein Portfolio mit 10 ganzseitigen Illustrationen.

„Manara Werkausgabe 17: Der Goldene Esel – Pandoras Augen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Manara bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Manara Werkausgabe 1: Die Reise nach Tulum / Die Reise des G. Mastorna“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Manara Werkausgabe 2: Ein indianischer Sommer“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Manara Werkausgabe 3: Der Duft des Unsichtbaren“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Manara Werkausgabe 4: Candid Camera“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Manara Werkausgabe 5: El Gaucho“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Manara Werkausgabe 6: Kamasutra, Gullivera und andere erotische Geschichten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Manara Werkausgabe 7: Die Reisen des G. Bergmann – Das große Abenteuer“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Manara Werkausgabe 8: Giuseppe Bergmann – Ein Traum…. vielleicht… “ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Manara Werkausgabe 9: Die Reisen des G. Bergmann / Ein Autor sucht sechs Personen / Tag des Zornes“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Manara Werkausgabe 10: Die Reisen des G. Bergmann – Zu schaun die Sterne – Die Odyssee des Bergmann“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Manara Werkausgabe 11: Click – Außer Kontrolle“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Milo Manara Werkausgabe 13: X-Men – Frauen auf der Flucht“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Manara Werkausgabe 14: Jolanda de Almaviva“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Milo Manara Werkausgabe 15: Borgia“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Manara Werkausgabe 16: Der Mann aus Papier u. a.“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Verflucht, verdammt und Halleluja!

Joseph “Jo“ Moore (Terence Hill) ist ein Adeliger aus Großbritannien und ein waschechtes Greenhorn. Er wird in den Wilden Westen geschickt, damit endlich ein echter Kerl aus ihm wird. Dafür sollen drei Halunken sorgen, die sich ihre Kröten ansonsten durch Postkutschenüberfälle verdienen.

Verflucht, verdammt und Halleluja!

Doch Jo will kein Westernheld werden, lieber fährt er Fahrrad oder liest der bezaubernden Candida (Yanti Somer) romantische Gedichte vor. Doch das passt Morten (Riccardo Pizzuti) überhaupt nicht in den Kram, denn ihm wurde Candida – und damit die Ranch ihres Vaters – versprochen…

Verflucht, verdammt und Halleluja!

E. B. Clucher (alias Enzo Barboni) formierte in den Komödien “Die rechte und die linke Hand des Teufels“ (1970) und „Vier Fäuste für ein Halleluja“ (1971) die beiden Darsteller Terence Hill (alias Mario Girotti) und Bud Spencer (alias Carlo Pedersoli) zu einem äußerst schlagkräftigen Duo. Zugleich machte er sich auch über das Genre des Italowestern lustig. Obwohl es Bud Spencer ablehnte die recht kleine Rolle eines der drei Postkutschenräuber zu übernehmen, steht “Verflucht, verdammt und Halleluja!“ in der Tradition der beiden Westernkomödien und Clucher gelang einmal mehr ein ebenso entspannter wie lustiger Western.

Verflucht, verdammt und Halleluja!
Riccardo Pizzuti

Eine recht große Rolle spielte diesmal Riccardo Pizzuti, den alle Spencer/Hill-Fans als jenen graubärtigen Hünen kennen, der immer ordentlich was auf die Mütze bekommt. Wer schon immer einmal wissen wollte, wer dieser markante Typ ist, wird durch diese schöne Blu-ray-Edition bestens bedient.

Verflucht, verdammt und Halleluja!

In einem ausführlichen Interview nimmt der heute in Frankreich lebende Riccardo Pizzuti kein Blatt vor den Mund und erzählt auch, dass er sehr enttäuscht von Terence Hill und Bud Spencer ist, weil diese ihm nicht beistanden als er angeblich zu Unrecht im Knast einsaß, obwohl er ihnen all ihre Prügeltricks beibrachte.

Verflucht, verdammt und Halleluja!Die Blu-ray von Koch Media enthält neben dem 120-minütigen Hauptfilm, der auch als DVD beiliegt, noch diese Extras: Ein sehr interessantes Interview mit dem Stuntman und Darsteller Riccardo Pizzuti (35:14 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln); eine Filmanalyse vom Italowestern-Experten Antonio Bruschini (14:13 min); Deutscher Kinotrailer (2:16 min); Amerikanischer Kinotrailer (2:03 min) sowie eine Galerie mit 57 Bildern.

„Verflucht, verdammt und Halleluja!“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verflucht, verdammt und Halleluja!“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verflucht, verdammt und Halleluja!“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Lexikon des internationalen Films – Filmjahr 2016

Mittlerweile sind die seit 2002 alljährlich beim Schüren Verlag erscheinenden „Filmjahr Bücher“ sehr viel mehr als lediglich Ergänzungsbände, die alljährlich neben das mehrbändige „Lexikon des internationalen Films“ ins Regal werden sollten. Vielmehr sollten die Bücher gelesen werden, solange sie noch “frisch“ sind, denn ob im Zeitalter von Wikipedia sich Jahre später noch die Mühe gemacht wird, über bestimmte Filme in den jeweiligen Büchern nachzulesen erscheint eher fraglich.

Lexikon des internationalen Films – Filmjahr 2016

Hans Peter Koll und Jörg Gerle gelingt es immer wieder den Rückblick auf das jeweilige Kinojahr sehr lebendig zu vermitteln. Eine “Art von Jahreschronik“ präsentiert Highlights, Verstorbene, neue Trends und Krisenherde des Kinos. Besonders hervorgehoben und ausführlicher besprochen werden einige der „besten Kinofilme des Jahres 2016“wie “Toni Erdmann“ oder “Arrival“. Als Schwerpunktthema wird sich diesmal mit dem Thema “TV-Serien“ beschäftigt, wobei zudem auch noch 40 ausgewählte Serien vorgestellt werden.

Lexikon des internationalen Films – Filmjahr 2015

Auch diesmal fanden wieder sehr viele TV-Produktionen und -Serien Aufnahme in die lexikalische Auflistung. Bei der immer mal wieder in Richtung großes Kino schielenden (und sehr gelegentlich sogar dort laufenden) “Tatort“-Reihe mag dies noch angehen. Doch nur wenige Filmfreunde dürften sich für Inhaltsangaben und Auflistungen der Crewmitglieder zu TV-Filmen nach Büchern von Rosamunde Pilcher interessieren, zumal die Kurzbewertungen zu diesen “Filmen“ meist vernichtend sind. Immer noch nicht gelöst wurde das Problem mit dem “The“, denn sowohl “The Revenant“ als auch “The Night Manager“ sind unter “T“ und nicht unter “R“ oder “N“ zu finden.

Lexikon des internationalen Films – Filmjahr 2014

Doch ansonsten ist alles bestens. Gut ist auch, dass weiterhin das Medium DVD bzw. Blu-ray sehr stark berücksichtigt wird. Bei vielen Filmen findet innerhalb der einzelnen Besprechungen auch das Bonusmaterial der Heimkino-Veröffentlichung Berücksichtigung. Doch noch längst nicht alle der besprochenen Filme liegen zum Erscheinungszeitpunkt des Lexikons auf DVD oder Blu-ray vor. Eine sinnvolle Ergänzung ist daher ein Anhang, der ausführlich auf „herausragende DVD und Blu-ray Editionen“ eingeht. Aufbau und Zusammenstellung überzeugen einmal mehr und das “Lexikon des internationalen Films“ ist somit auch diesmal wieder das beste – aber mittlerweile leider auch einzige – deutschsprachige Filmjahrbuch.

Das „Filmjahr 2016“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2015“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2014“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2013“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2012“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2011“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2010“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2009“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2008“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2007“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2006“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2005“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2004“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2003“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das „Filmjahr 2002“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lexikon des internationalen Films“ von Zweitausendeins bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lexikon des internationalen Films“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Batman und Harley Quinn

Der 29. Film der Reihe DC Universe Animated Original Movies geht ganz weit zurück in die Historie des Superhelden-Zeichentrickfilms. 1992 tauchte in der Episode Joker’s Favor der genialen TV-Serie Batman – The Animated Series eine attraktive Dame im Harlekin-Kostüm auf. Harley Quinn gehörte zur Bande des Jokers und verfügte über mehr Humor als Batmans wohl gefährlichster Gegner, was in einer komplizierten Beziehung resultierte.

Batman und Harley Quinn

Im Comic Mad Love lieferten Harley Quinns Väter Paul Dini und Bruce Timm 1994 eine durchaus tragische Entstehungsgeschichte nach. Hier war zu erfahren, dass die kostümierte Dame die Psychologin Dr. Harleen Frances Quinzel ist, die in Arkham Asylum vom Joker verführt wurde und zur dunklen Seite der Macht überlief. Mit so einer schillernden Figur lassen sich unzählige Geschichten erzählen, was mittlerweile nicht nur im Trickfilm, sondern auch im Comic oder im Kinofilm Suicide Squad geschehen ist. Aktuell trägt Harley keine Narrenkappe mehr, sondern ihr Haar in Form von verrückt gefärbten Rattenschwänzen.

Batman und Harley Quinn

Bruce Timm startete 2007 mit Superman: Doomsday eine Reihe von Zeichentrickfilmen, die ihre Premiere auf DVD und Blu-ray erleben und sich näher an den Comic-Vorlagen orientieren, als die meisten Realfilme mit Superhelden. Für Batman und Harley Quinn hat Timm sich stärker als ansonsten in letzter Zeit innerhalb der Reihe engagiert. Er fungierte nicht nur als Produzent, sondern auch als Autor. Timm wollte Harley Quinn zwar wieder in ihrem klassischen Kostüm, doch ohne den Joker, auftreten lassen. Stattdessen versucht sie, diesmal an der Seite von Batman und Nightwing, ihre alte Freundin Poison Ivy zu bekämpfen.

Batman und Harley Quinn

Das Resultat ist (inklusive eines Vorspanns in Pink-Panther-Look) sehr stylisch in Szene gesetzt, wirklich sehr komisch, wenn sich die Geschichte auf die menschlichen Schwächen des Trios Batman, Nightwing und Harley konzentriert, jedoch nur mäßig spannend, wenn Poison Ivy gemeinsam mit dem nervigen Floronic Man finstere Pläne in den Sümpfen von Louisiana schmiedet.

Batman und Harley Quinn

Als nächstes darf sich bei den DC Universe Animated Original Movies auf eine Adaption des von Mike Mignola gezeichneten Elseworld-Comic Gotham by Gaslight gefreut werden. Hier jagt Batman in einem viktorianischen Gotham Jack the Ripper!

Batman und Harley Quinn

Die Blu-ray von “Batman und Harley Quinn“ wird von Amazon auch mit einer exklusiven Harley-Quinn-Figur angeboten, die genauso aussieht wie ihr animiertes Ebenbild. Die Blu-ray von Warner enthält neben dem 74-minütigen Hauptfilm noch die Dokumentationen “Der Harley Faktor“ (21:15 min, wie alle übrigen Extras wahlweise mit deutschen Untertitel); “Nightwing und sein Synchronsprecher Loren Lester“ (11:46 min); “Aus dem DC-Comics-Archiv“: Zwei thematisch passende Cartoons aus der klassischen Batman-Trickfilmserie: “Harley and Ivy“ und “Harley‘s Holiday“; sowie eine Vorschau auf den nächsten Animationsfilm aus dem DC-Universum: “Batman: Gotham by Gaslight“ (8:30 min)

“Batman und Harley Quinn” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Batman und Harley Quinn” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Batman und Harley Quinn” als Blu-ray mit Harley-Quinn-Figur bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Batman und Harley Quinn” bei ebay kaufen, hier anklicken

Mark Millar: Empress

Nach “Starlight“ schrieb der schottische Autor Mark Millar eine weitere Mini-Serie, die eine zwar durchaus dramatische aber nicht finster-pessimistische Science-Fiction-Geschichte erzählt. Auch bei “Empress“ erinert das diesmal vom Kanadier Stuart Immonen stammende Design an “Flash Gordon“, “Buck Rogers“ oder “Captain Future“ und somit natürlich an “Star Wars“.

Mark Millar: Empress

Im Zentrum der siebenteiligen Mini-Serie steht Königin Emporia, die lange bevor unsere heutige Zivilisation dort Fuß fasste an der Seite ihres Gemahls Morax über unsere Erde herrschte. Doch die “Empress“ ist es leid, dabei zuzusehen, wie ihr Mann sein Volk mit eiserner Faust terrorisiert. Sie flieht gemeinsam mit ihren drei Kindern und dem getreuen Leibwächter Captain Havelok.

Die galaktischen Erlebnisse der flüchtigen Familie erinnern ein wenig an den Comic-Erfolg “Saga“, doch im Gegensatz zu Brian K. Vaughan und Fiona Staples legen es Millar und Immonen nicht darauf an, die Leser mit abgefahrenen Ideen und ungewöhnlichen Aliens zu überraschen. Wahrscheinlich ist es kein Zufall, dass Captain Havelock ein wenig wie George Lucas aussieht.

Mark Millar: Empress

Mark Millar hat “Empress“ beim Marvel Imprint “Icon Comics“ unter seinem Label “Millarworld“ herausgebracht. Eine Verfilmung soll auch bereits im Gespräch sein. Dies scheint wahrscheinlicher geworden zu sein, nachdem Marvel die Zusammenarbeit mit Netflix einstellen will, Netflix hat im Gegenzug für angeblich 100 Millionen Dollar “Millarworld“ erworben und will TV-Serien auf der Basis von Mark Millars noch nicht verfilmten Comic-Reihen produzieren.

„Empress“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Mark Millar bei ebay kaufen, hier anklicken

John Grisham: Bestechung

Die ledige Anwältin Lacy Stoltz arbeitet in Florida bei einer unterbudgetierten Rechtsaufsichtsbehörde, die die dortigen Justiz-Organe kontrollieren soll. Ein etwas zweifelhafter Informant behauptet Beweise zu haben, dass eine Richterin auf der Lohnliste einer geheimnisvollen kriminellen Organisation steht…

John Grisham: Bestechung

Bisher konnte John Grisham mich immer fesseln. Seine Hauptcharaktere waren grundsympathisch, und ich hoffte stets, dass sie das in seinen Justiz-Romanen beschriebene Geschehen halbwegs unbeschadet überleben.

John Grisham: Bestechung
© CNN

Die Milieu-Beschreibungen des ehemaligen Anwalts waren zudem immer sehr plastisch. Nicht zu unterschätzen ist dabei auch Grishams Fähigkeit Restaurant-Besuche so zu beschreiben, dass dem Leser das Wasser im Munde zusammenläuft…

Obwohl einige Nebencharaktere über interessante Macken verfügen und Schauplätze, wie ein von Indianern betriebenes Casino, als Bühne für ein spannendes Geschehen getaugt hätten, plätschert “Bestechung“ ziemlich vorhersehbar dahin. Schade und hoffentlich erreicht John Grisham in seinem nächsten Buch wieder die alte Höchstform.

Dieses BUCH bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Bücher von John Grisham bei ebay kaufen, hier anklicken

Superman: Super-Söhne

Im Dezember 1972 führte Bob Haney in World’s Finest #215 die Super-Söhne ein. Sie waren die leiblichen Söhne von Superman bzw. Batman. Wer die Mütter waren, wurde nie gesagt.

Superman: Super-Söhne

Obwohl in der ersten Super-Söhne-Geschichte darauf hingewiesen wurde, dass es sich um tatsächliche Abenteuer aus dem Leben von Superman und Batman handelte, zeigte die letzte Geschichte von World’s Finest #263 (Juli 1980; „Final Secret of the Super-Sons“ von Dennis O’Neil), dass es die Söhne nie wirklich gegeben hatte – sie waren nur Computersimulationen. Geschaffen von Supermans Super-Computer aus seiner Festung der Einsamkeit. Aber bis dahin erfreuten sie sich über elf Hefte aus der Feder von Haney allergrößter Beliebtheit unter den Lesern.

Superman: Super-Söhne

Batman Jr. und Superman Jr. sprachen mit einem etwas übertriebenen Jugend-Slang, der in den späten 1960er und frühen 1970er Jahren sehr populär war. Sie betrachten einander als Brüder, da beide den Druck verstanden, der daraus resultierte, der Sohn einer lebenden Legende zu sein. Kein Wunder also, dass dieses Konzept wieder mal aus der Mottenkiste der Ideen gekramt und wiederbelebt wird. Und wer wäre für diesen Job besser geeignet als Peter Tomasi? Er hat schon in seinen Erzählungen um Damian Wayne unter Beweis gestellt, dass er sich bei Geschichten, die sich um das Vater/Sohn-Verhältnis drehen, bestens auskennt. Nicht zuletzt, weil er viel aus eigenen Erfahrungen aus seiner Familie schöpft.

Superman: Super-Söhne

Damian und Jon werden als weltbeste F(r)e(u)inde für immer vorgestellt, die die Welt zusammen retten, wenn sie sich nicht vorher töten. Aber bis es soweit ist, müssen sie sich ganz schön zusammenraufen. Damian hat Jon nachspioniert und alles Mögliche über seine DNA herausgefunden. Nicht nur das, er weiß auch, dass Superboy versehentlich mit seinem Hitzeblick die Katze der Familie verdampft hat. Mit viel Wortwitz und Situationskomik charakterisieren Tomasi/Gleason die Kinder und deren Interaktion.

Superman: Super-Söhne

In der anderen Geschichte verschlägt es Superman, seinen Sohn Jon und den Superhund Krypto auf Dinosaurier-Island. Dort gibt es ein Wiedersehen mit dem letzten Überlebenden der Losers, Captain William Storm. Storm hatte seinen ersten Auftritt schon 1964. Und als Gruppe The Losers traten sie zum ersten Mal in G.I. Combat #138; Oktober/November 1969, geschaffen von Robert Kanigher, zusammen. Während der Crisis on Infinite Earths (1985) starben sie den Heldentod in dem fiktiven europäischen Kleinstaat Markovia. Unvergesslich ist aber ihr Wiedersehen in der Miniserie DC: The New Frontier (2004). Hier wurden sie zur Dinosaurierinsel geschickt, um Rick Flag zu retten. Nach und nach starben sie, bis nur noch Storm überlebte. Diese rührende Geschichte ist Darwyn Cooke gewidmet, dem Autor und Zeichner von DC: The New Frontier, der 2016 viel zu früh im Alter von 53 Jahren verstarb. DC: The New Frontier gewann mehrere Eisner Awards, Harvey Awards und Shuster Awards. In der dritten Geschichte (Annual #1) muss Superman von Swamp Thing so einiges über sich lernen. Seine Energiesignatur ist so ganz anders, als die des New-52-Supermans und passt nicht so richtig auf diese Erde. Es bleibt also spannend…

Norbert Elbers

Superman Sonderband 2: Super-Söhne; Enthält: “US- Superman volume 4” #7 – #11 (Dezember 2016 bis Januar 2017), Superman Annual #1 (Januar 2017); Text: Peter J. Tomasi, Patrick Gleason; Zeichnungen: Patrick Gleason, Doug Mahnke, Jorge Jimenez; Tusche: Mick Gray, Jaime Mendoza; Kolorierung: John Kalisz, Will Quintana; aus dem Amerikanischen von Christian Heiss; Prestige; Softcover: € 16,99, variant und limitiert auf 333 Exemplare: € 20,00; 156 Seiten; farbig; Panini/DC Comics; Beide Cover von Patrick Gleason, Variant-Cover: Ivan Reis und Joe Prado

Diesen Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Superman: Super-Söhne“ bei ebay kaufen, hier anklicken

MADs Meisterwerke: Filme und TV-Serien

Nach den dicken Büchern über Superhelden-Parodien und Spion & Spion, versucht Panini einen weiteren optimalen Sammelband mit ausgewählten Beiträgen aus dem Satire-Magazin MAD zusammenzustellen. Diesmal geht es um die “besten MAD Movie- und TV-Parodien aller Zeiten!“

MADs Meisterwerke: Filme und TV-Serien

Wer sich mit diesem Thema beschäftigt, kommt natürlich nicht an den seit 1961 für MAD arbeitenden Mort Drucker vorbei, wobei sich dessen ebenso kunstvollen wie treffsicheren Karikaturen sehr viel besser gehalten haben, als die zugehörigen manchmal etwas albernen Texte von Autoren wie Larry Siegel, Dick DeBartolo, Stan Hart oder die verballhornten Songtexte von Frank Jacobs.

MADs Meisterwerke: Filme und TV-Serien

Zum 2012 in den USA erschienenen Sammelband “Mort Drucker – Five Decades of his finest Works“ steuerten Hollywood-Größen wie Michael J. Fox, Steven Spielberg, J. J. Abrams, Michael J. Fox oder George Lucas Texte bei. Ihnen allen war es eine Ehre, wenn ihre Filme in MAD von Mort Drucker veralbert wurden. Der 1922 in New York geborene Mort Drucker arbeitete vor seiner Zeit bei MAD auch für die DC Comics. Parallel zu seiner Arbeit für MAD gestaltete er auch Filmplakate, am bekanntesten dürfte sein Poster zu “American Graffiti“ von George Lucas sein.

MADs Meisterwerke: Filme und TV-Serien

Für MAD haben auch Zeichner wie Will Elder, Wally Wood, Jack Davis, Angelo Torres, Tom Bunk, Sam Viviano oder aktuell Tom Richmond, Hermann Mejia und der Australier Anton Emdin die Stars aus Hollywood treffsicher karikiert (einige Bespiele davon sind auch in diesem Buch zu finden). Die elegant zu Papier gebrachten Filmparodien von Mort Drucker sind jedoch eine Klasse für sich und für Hollywood-Produktion ähnlich wichtig wie ein Oscar. Nach seiner Parodie zum Film „Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia“ ging Drucker 2008 in den lange verdienten Ruhestand.

Eine weitere Grundlage für dieses Buch des Panini Verlags ist der 1998 erschienene Sammelband “MAD about the Movies“, der ausschließlich Parodien auf Filme aus dem Hause Warner Brothers (zu diesem Konzern gehört auch MAD) enthält. Mort Druckers Cover zu diesem Buch wurde für die Panini-Ausgabe von Martin Frei neu interpretiert. Jetzt wurden auch deutsche Promis wie Götz George als Schimanski oder Horst Tappert als Derrick mit ins Wimmelbild aufgenommen.

Dies hat seinen guten Grund, denn die deutsche Edition enthält auch Parodien von Frederic Dieter Stein. Nachdem dieser zunächst für Fix & Foxi zeichnete, reichte er seine Arbeiten beim deutschen MAD ein. Sofort erhielt er einen Anruf von Chefredakteur Herbert Feuerstein und arbeitete ab 1982 sechs Jahre für das Satiremagazin. Im Laufe der Jahre verarschte er Derrick, Lindenstraße, Eis am Stiel, Schimanski oder Die unendliche Geschichte. Doch auch zu Antonio Prohias‘ MAD-Klassiker Spion & Spion lieferte er Beiträge.

MADs Meisterwerke: Filme und TV-Serien

“MADs Meisterwerke: Filme und TV-Serien“ bietet auf 400 Seiten eine abwechslungsreiche, chronologisch geordnete Zeitreise durch 55 Jahre Trivial-Kultur!

“MADs Meisterwerke: Filme und TV-Serien″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Mad bei ebay kaufen, hier anklicken

“MADs Meisterwerke: Superhelden″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„MADs Meisterwerke: Spion & Spion“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Mad bei ebay kaufen, hier anklicken

“MADs große Meister: Don Martin, Bd. 1″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“MADs große Meister: Don Martin, Bd. 2″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“MADs große Meister: Don Martin, Bd. 3″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“MADs große Meister: Sergio Aragonés” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Stephen King: Der Anschlag

Die Idee ist nicht neu, was nicht nur daran liegt, dass Stephen King sie bereits Anfang der 70er Jahre vor seinem Durchbruch mit dem Roman “Carrie“ hatte. Wie wäre es, wenn jemand ins Jahr 1963 zurückreisen würde, um zu versuchen die Ermordung von US-Präsident John F. Kennedy zu verhindern? Doch seinerzeit sah sich der noch hauptberuflich als Lehrer tätige King außerstande die nötigen Recherchen zu bewältigen und knapp 10 Jahre nach dem Tode von JFK war außerdem “die Wunde noch zu tief“. Doch mittlerweile hatte Stephen King die Zeit und das nötige Kleingeld zur Recherche. In knapp zwei Jahren schrieb er ein Buch, das ihm fast so voluminös geriet wie sein vorheriger Roman “Die Arena“, dessen Entstehungsgeschichte ebenfalls bis in die Siebziger Jahre zurückreicht.

Stephen King: Der Anschlag

Hauptfigur von “Der Anschlag“ ist der frisch geschiedene Lehrer Jake Epping, der zufällig eine Tür entdeckt, die eine Pforte zum 9. September 1958 ist. Epping beschließt fünf Jahre in der Vergangenheit zu bleiben um ein paar ihm bekannte Tragödien (einen Jagdunfall und ein Familienmassaker) zu vereiteln sowie schließlich die höchstwahrscheinlich durch Lee Harvey Oswald begangene Erschießung des Präsidenten zu verhindern. Dabei trifft Epping (thematisch nur bedingt passend) auf ein paar Figuren aus Stephen Kings wohl besten Werk “Es“ und erfährt, dass sich die Vergangenheit nur höchst ungern ändern lässt. Epping lernt aber auch die Lehrerin Sadie kennen und denkt darüber nach, sich in ein glückliches Privatleben zurückzuziehen…

Stephen King: Der Anschlag

In seinem 40.Roman verwendet King kaum Horror-Elemente und so wenig Science Fiction wie möglich. Stattdessen betritt er allerlei Neuland. Ihm gelingt nicht nur ein spannender Polit-Thriller, sondern auch eine ergreifende Liebesgeschichte mit einem wirklich zu Herzen gehenden großen Finale, sowie zugleich eine einfühlsame weil sehr ausführliche Rekonstruktion jener scheinbar heilen 60er Jahre Welt, die zugleich aber auch verklemmt und rassistisch war. In einem kurzen aber prägnanten Kapitel bringt er letzteres auf den Punkt, in dem er Toilettenanlage einer Südstaaten-Tankstellen beschreibt, die aus einer Tür für Männer, einer Tür für Frauen und einem Wegweiser für Schwarze besteht, der dieser in eine Wildnis mit giftigen Efeu schickt.

Dieses BUCH bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Bücher von Stephen King bei ebay kaufen, hier anklicken

„11.22.63 – Der Anschlag“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„11.22.63 – Der Anschlag“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken