Across the Stars

Es ist beruhigend zu erfahren, dass auch Violinen-Virtuosen nur Menschen sind. Immer wenn Anne-Sophie Mutter einen Film sah und auf dem Soundtrack von John Williams eine Geige oder ein Cello erklang, dachte sie: “Das würde ich gerne selber spielen.“ Als sie nun endlich die Chance dazu hatte und einen Querschnitt durch Williams Œuvre mit großem Orchester einspielte, trug sie ein Yoda-T-Shirt.

Across the Stars

John Williams hat zu diesem Anlass knapp 20 Musikstücke aus seinem reichhaltigen Repertoire ausgesucht. Oft griff er zu Leitmotiven von starken weiblichen Charakteren, wie Rey oder Leia aus Star Wars, Hedwig aus Harry Potter und Sabrina aus Sydney Pollacks Remake von Billy Wilders Klassiker. Dabei musste Williams feststellen, dass er nur “einige wenige dieser Stücke für Sologeige und Orchester bearbeitet hatte“.

Across the Stars

Er musste die Melodien neu arrangieren, was sich jedoch für ihn gelohnt hat, denn durch die Interpretation von Anne-Sophie Mutter “wirken diese vertrauten Themen plötzlich anders“ Das war für ihn als Komponisten – aber auch für uns als Zuhörer – “natürlich wunderbar.“

„Across the Stars“ als CD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Across the Stars“ als Deluxe-CD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Across the Stars“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Angel has fallen

Kurz vor Roland Emmerichs White House Down startete 2013 ein Kinofilm, der eine ähnliche Geschichte erzählte. Im mit unnötig harter brachialer Gewalt in Szene gesetzte Olympus Has Fallen waren es nordkoreanische Terroristen, die den US-Präsidenten als Geisel nahmen, hauptsächlich damit sich Gerard Butler (300) als Leibwächter Mike Banning männlich-markig in Szene setzten konnte. Mit der übrigen hochrangigen Besetzung konnte Regisseur Antoine Fuqua (Training Day) wenig anfangen. Aaron Eckhard wurde als eher schwächlicher Präsident Benjamin Asher verschenkt, während Robert Forster, Angela Basset, Radha Mitchell, Ashley Judd und selbst Morgan Freeman als Sprecher des Repräsentantenhauses wenig mehr zu tun hatten als nutzlos herumzustehen.

Angel has fallen

Da an den Kinokassen mit 170 Millionen Dollar deutlich mehr als die Produktionskosten wieder eingespielt wurden, entstand 2016 eine Fortsetzung. Der Titel London Has Fallen ist Programm. Die Geschichte über einen Terroranschlag auf der Beerdigung des britischen Premiers, zu der alle wichtigen Staatenlenker eingeladen sind, hätte durchaus Potential gehabt. Doch der im Iran geborene Regisseur Babak Najafi inszenierte die in rascher Folge durchgeführten Anschläge auf die internationalen Regierungschefs (darunter ein Angela-Merkel-Double) und die Zerstörung fast aller Londoner Wahrzeichen eher als Lachnummer. Auch die dann folgende Hetzjagd von Bodyguard Banning und Präsident Asher durch die zerstörte britische Hauptstadt gehört nicht gerade zu den Höhepunkten des brachialen Action-Kinos.

Angel has fallen

Da die Produktionskosten des zweiten Teils niedriger und das Einspielergebnis mit 200 Millionen Dollar höher als bei Olympus Has Fallen ausgefallen waren, folgte drei Jahre später Angel has fallen. Aaron Eckhard hatte anscheinend kein Interesse sich erneut von Gerard Butler retten zu lassen. Daher wurde Morgan Freeman zum neuen US-Präsidenten gekürt. Auch Radha Mitchell war nicht mehr dabei und daher ist Mike Banning jetzt mit Piper Perado verheiratet. Als Schurke fungiert diesmal glaubhaft bedrohlich Danny Huston, der einen Anschlag auf den neuen US-Präsidenten so raffiniert durchführt, dass sein ehemaliger Militär-Kumpel Mike Banning plötzlich der Hauptverdächtige ist.

Angel has fallen

Der gefallene Engel wird gejagt und Jada Pinkett Smith in der Rolle einer findigen FBI-Agentin leider ziemlich verschenkt. Unterstützung findet Banning bei seinem in der Versenkung verschwundenen Vater Clay. Diesen zottelbärtigen Vietnam-Veteranen spielt Nick Nolte mit so viel rustikalen Charme, dass gelegentlich sogar etwas freiwilliger Humor in den Film kommt. Da Butler und Freeman solide Präsenz zeigen und Nolte Vollgas gibt, ist der dritten diesmal von Ric Roman Waugh inszenierte Fallen besser als seine Vorgänger, was auch daran liegt, dass die Latte nicht allzu hoch hängt.

„Angel has fallen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Angel has fallen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Angel has fallen“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„London has fallen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„London has fallen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Olympus has fallen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Olympus has fallen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„White House Down“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„White House Down“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„White House Down“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

A Street Tribute to Bud Spencer & Terence Hill

Neben den aus heutiger Sicht – nachdem wir deutlich bessere Kampfchoreographien aus Fernost kennen – etwas albern wirkenden Prügelszenen waren auch die Songs der Gebrüder Guido und Maurizio De Angelis (alias Oliver Onions) ein Grund für den großen Erfolg den die Filme mit Terence Hill und Bud Spencer in den Siebziger Jahren hatten. Sehr viele Zuschauer kauften sich nach dem Kinobesuch auch gleich die Vinyl-Singles mit Titeln wie Flying through the Air aus Zwei Himmelhunde auf den Weg zur Hölle oder Bulldozer aus Sie nannten ihn Mücke.

A Street Tribute to Bud Spencer & Terence Hill

Diese fröhlichen Mitgrölhymnen wecken immer noch angenehme Erinnerungen an eine Zeit als die Lichtspielhäuser noch nicht von stromlinienförmigen US-Blockbustern dominiert wurden, sondern auch Filme gezeigt wurden, die man (wie man glaubte) zur Not auch mal eben selbst mit einer Super-8-Kamera zusammenschustern konnte. Die Songs der Gebrüder De Angelis wirken heute in ihrer schlichten Instrumentierung etwas steril und plump (genau wie die zugehörigen Kinofilme). Da tut es gut einige etwas gegen den Strich gebügelte Versionen dieser lieb gewonnenen Melodien zu hören.

A Street Tribute to Bud Spencer & Terence Hill

Unter dem Motto “21 Bands für ein Halleluja“ versammelt dieser Sampler “various Artists of Oi!, Punk. Ska & Billy Music“ aus deutschen Landen. Nicht jeder der Beiträge hat den gleichen mitreißenden Unterhaltungswert wie die Coverversionen die z. B. Annex 5 von Angels and Beans (aus Auch die Engel essen Bohnen), Supernichts von Fantasy (aus Der Bomber) oder Roimungstrupp unter dem Titel Mein Trabi von Dune Buggy (aus Zwei wie Pech und Schwefel) abliefern. Schwächer sind einige Eigenkompositionen á la “Bud Spencer, du bist mein größter Held, Bud Spencer, stärkster Mann der Welt“. Dies gilt auch für Tributes zu Songs aus Spätwerken des Duos, die nicht mehr von den De Angelis´ stammen und leider weniger “catchy“ sind, wie z. B das von Bud Spencer komponierte Grau, Grau, Grau (aus Das Krokodil und sein Nilpferd). Doch insgesamt macht diese auch noch mit einem witzig zusammengestellten Booklet garnierte Compilation sehr viel mehr Spaß als so manche etwas desillusionierende Wiederbegegnung mit einem Spencer-Hill-Filmklassiker.

Diese CD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Diese CD bei ebay kaufen, hier anklicken

Friedhof der Kuscheltiere

1983 schrieb Stephen King einen seiner erfolgreichsten aber auch unangenehmsten Romane. Die Geschichte von Durchschnittsbürgern, die mittels eines mystischen Friedhofs zunächst Haustiere und dann Familienmitglieder wiederbeleben, ist nicht nur sehr spannend, sondern auch eine intelligente Reflexion über Trauerarbeit und den “richtigen“ Umgang mit Todesfällen.

Friedhof der Kuscheltiere

1989 gelang Mary Lambert nach einem Drehbuch von Stephen King (der auch einen kurzen Gastauftritt als Pfarrer bei einer Bestattung absolvierte) eine ebenso werkgetreue wie eigenständige Filmadaption. Als Tüpfelchen auf dem i erklang im Nachspann noch der Song Pet Semetary der Punk-Band The Ramones. Der Film war so populär und erfolgreich, dass Lambert drei Jahre später eine ziemlich misslungene Fortsetzung hinterherschob.

Friedhof der Kuscheltiere

Nach dem Kinoerfolg der Verfilmung von Stephen Kings Bestseller Es schien die Zeit reif für eine Neuverfilmung von Friedhof der Kuscheltiere. Schon um sich von der ersten Verfilmung abzuheben, nahmen sich die Filmemacher einige Freiheiten. Die wichtigste Änderung dürfte sein (Vorsicht Spoiler!), dass nicht wie im Roman und im ersten Film der zweijährige Gage Creed, der von einem Truck überfahren wird.

Friedhof der Kuscheltiere

Diesmal ist es die 8-jährige Tochter Ellie, die auf der vielbefahrenen Straße direkt vor dem neuen Familienwohnsitz zu Tode kommt. Nachdem ihr Vater Louis Creed sie im Wald auf einem alten indianischen Friedhof begraben hat, taucht sie genau wie der zuvor verstorbene Hauskater Winston wieder auf. Ellie ist zwar wieder lebendig, aber auch um einiges aggressiver (und einfallsreicher!) als ihr wiederbelebter Bruder Gage im vorherigen Film.

Friedhof der Kuscheltiere

Die Neuverfilmung ist nicht besser als die erste Kinoversion, doch es gelang eine eigenständige aber dennoch werkgetreue neue Version. In diesem Zusammenhang sei der umfangreiche 61-minütige Dokumentation über die Entstehungsgeschichte auf der Blu-ray-Edition empfohlen. Interessant sind noch die sieben nicht verwendeten Szenen (insgesamt 16:03 min) und das ebenfalls auf der Scheibe enthaltene ursprüngliche Ende des Films (9:16 min), das während der Dreharbeiten durch eine gleichwertige alternative Version ersetzt wurde. Außerdem erzählt noch John Lithgow als Jud Crandall die Geschichte von Timmy Bateman (3:04 min) und es sind noch drei Alpträume von Louis, Rachel und Ellie enthalten.

„Friedhof der Kuscheltiere“ von 2019 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Friedhof der Kuscheltiere“ von 2019 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Friedhof der Kuscheltiere“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Friedhof der Kuscheltiere“ von 1989 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Friedhof der Kuscheltiere“ von 1989 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Stephen King: Sara

Obwohl der Meister ja irgendwo (ich glaube im Vorwort zu Stark) zum Besten gab, er wolle sich jetzt nicht mehr mit den Schaffenskrisen von Schriftstellern auseinandersetzen, ist er seinen Prinzipien erneut untreu geworden. In Sara erzählt Stephen King  vom erfolgreichen Romanschriftsteller Michael Noonan, der nicht mehr schreiben kann, nachdem seine Frau an einem Hirnschlag gestorben ist. Im Sommerhaus namens Sara Laughs verbrachte er viele glückliche Tage mit ihr.

Stephen King: Sara

Nach dem „nur“ zum größten Teil gelungenen Glas ist Sara (sehr viel besserer Originaltitel Bags of Bones, eine Übersetzung á la „Säcke voller Knochen“ würde jedoch beim Leser zu starke Splatter-Erwartungen wecken, denn mit den „Bags of Bones“ sind auch literarische Figuren gemeint, die niemals an die Komplexität des dümmsten Menschen auf Erden heranreichen und eben doch nur „Säcke voller Knochen“ sind) nun ein wirkliches Comeback des „alten“ Kings, der einfach das macht, was er am besten kann: Von sympathischen Menschen zu erzählen (die erstaunlich oft die Schriftstellerei zum Beruf erkoren haben) und nach ausführlichster Einführung plötzlich mit seltsamen und dramatischen Dingen konfrontiert werden.

Stephen King: Sara

Der Auftakt ist sehr, sehr packend, Michael Noonan wächst dem Leser sofort ans Herz und auch seine gerade verstorbene Frau wird posthum als eine so richtige Sympathiegranate dargestellt. Man leidet förmlich mit dem armen millionenschweren Autor, der plötzlich nicht mehr schreiben kann und Jahr für Jahr seine mühsam angesparten Werke aus dem Schließfach holt, um weiterhin im „Besteller der Woche“-Club mitspielen zu dürfen. Auch der Wechsel in die ländliche Umgebung und die Begegnung mit einer blutjungen Witwe und ihrer wirklich nachvollziehbar sympathischen kleinen Tochter lässt den Leser das Buch nur ungern aus der Hand legen.

Stephen King: Sara

Im Mittelteil wildert der Meister dann etwas im Gerichtssaal-Revier eines John Grishams, beendet diese Fremdgeherei jedoch überraschend schnell und macht immer wieder auf die (guten?) Geister aufmerksam, die seltsame Nachrichten mit den Magnetbuchstaben an Kühlschränken senden. Okay, das Finale ist mal wieder eher unbefriedigend, aber das war eigentlich auch schon in Kings besten Werken (etwa bei Es) der Fall. Auf alle Fälle hat der Meister so viele unvergessliche kleine Szenen in seinem neuen Buch geschaffen, dass Sara jedem Ex-Fan von King dringend empfohlen sei und jedem aufgeschlossenen Leser sowieso. Auch die bei uns unter dem Originaltitel Bags of Bones veröffentlichte Verfilmung mit Pierce Brosnan ist recht gut gelungen.

Dieses BUCH bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Bücher von Stephen King bei ebay kaufen, hier anklicken

„Bag of Bones“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Bag of Bones“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Tarzoon – Schande des Dschungels

Die kahlköpfige Königin Bazonga schickt ihre Pimmel-Armee in den Dschungel, wo „Schande“, und seine Frau June hausen. Letztere wird schließlich entführt und in den Palast der Königin gebracht, um ihre Haartracht an Bazonga abzutreten. Das kann Schande natürlich nicht auf sich sitzen lassen und so beginnt seine Reise durch den tödlichen Dschungel, über die Wüste bis zum Palast, in dem unbeschreibliche Dinge vor sich gehen…

Tarzoon - Schande des Dschungels

Der Welterfolg von Ralph Bakshis schlüpfrigen Robert-Crumb-Cartoon Fritz the Cat inspirierte den belgischen Zeichner Jean-Paul Picha Walravens zu dieser Tarzan-Parodie, die 1975 unter dem Titel Tarzoon – Schande des Dschungels in die deutschen Kinos kam und dort ein Millionenpublikum erreichte. Der Humor ist betont geschmacklos und derbe, was durch die zottige Synchronisation noch gesteigert wird. Etwas subtilere Gags wie ein kurzer Gastauftritt von Hergés Comichelden Tim, der sich als sehr rabiater Busch-Missionar betätigt, sind eher Mangelware.

Tarzoon - Schande des Dschungels
1978 kam der Zeichentrickfilm unter dem Titel Tarzoon: Shame of the Jungle in die US-Kinos mit einer Synchronisation an der u. a. John Belushi, Bill Murray und Johnny Weissmuller Jr. mitwirkten. Dies rief die Erben des Tarzan-Schöpfers Edgar Rice Burroughs auf den Plan, die erstritten, dass der Film künftig nur noch unter dem Titel Schande des Dschungels gezeigt werden darf, was auch für die DVD-Veröffentlichung gilt, die den Trickfilm in sehr guter Bildqualität auf der Basis der US-Version (anber leider ohne die englischsprachige Synchronisation) präsentiert.

Tarzoon - Schande des Dschungels

Der Anbieter WVG wird auch Pichas ähnlich gelagerte Nachfolgewerke Das fehlende Glied (1980) und Der große Knall (1984) auf DVD veröffentlichen.

Diese DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Schande des Dschungels“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

“Das fehlende Glied“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Der große Knall“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Les Misérables

Victor Hugos Roman Die Elenden erzählt von Jean Valjean, der im Frankreich des 19. Jahrhunderts wegen des Diebstahls eines Brotes zu einer Haft von 19 Jahren verurteilt wird. Nach seiner Entlassung ist er gebrandmarkt, versucht jedoch unter falschen Namen den sozialen Aufstieg und seinen Mitmenschen zu helfen. Doch der unerbittliche Inspektor Javet setzt alles dran um Valjean wieder in den Knast zu bringen.

Les Misérables

Die Franzosen Alain Boublil und Claude-Michel Schönberg machten aus Hugos Buch das Musical Les Misérables, das 1980 in Paris uraufgeführt wurde und fünf Jahre später in London Premiere hatte. Dort läuft es bis heute und wurde auch weltweit zu einem Erfolg. Der britische Regisseur Tom Hooper (The King’s Speech) verfilmte das Musical mit Hugh Jackman (Valjean), Russell Crowe (Javet) und Anne Hathaway.

Les Misérables

Das Hauptproblem des Films dürfte sein, dass auch hier fast jeder Dialog gesungen wird (die deutsche Bearbeitung ist noch etwas problematischer, da die sehr wenigen gesprochenen Sätze synchronisiert und der restliche Film untertitelt in der Originalfassung gezeigt wird). Während einige Songs echte Ohrwürmer sind, klingen viele der meistens von Jackman oder Crowe interpretierten Lieder hingegen eher wie notdürftig instrumental untermalte Monologe. Diese musikalischen Einlagen gewinnen nicht wirklich, wenn dazu in Großaufnahme die Gesichter der Darsteller gezeigt werden, die bei den Dreharbeiten live zu Klavierbegleitung gesungen haben. In der Nachbearbeitung hat ein Orchester den Soundtrack auf der Grundlage des Live-Gesanges eingespielt, ansonsten ist es bei Filmmusicals meistens umgekehrt.

Les Misérables

Doch einige Lieder sind derart mitreißend komponiert und interpretiert, dass der Film dennoch alles andere als eine Enttäuschung ist. Die Hyperschnulze On My Own wird von der charismatischen Newcomerin Samantha Barks derart mitreißend durch den Regen geschmettert, dass kein Auge trocken bleibt (und die junge Dame anstelle von Anne Hathaway eigentlich eine Oscar-Nominierung verdient hätte).

Les Misérables

Das schon durch die Mitwirkung an Tim Burtons arg gewöhnungsbedürftiger Musical-Verfilmung Sweeney Todd einschlägig erfahrene Duo Helena Bonham Carter und Sacha Baron Cohen (Borat) brilliert bei der Mördernummer Master of the House als verkommenes Gastwirt-Ehepaar. Ebenfalls einen hohen Mitsumm-Faktor hat die Revolutions-Hymne Do you hear the People sing, während der mittelprächtige neue Song Suddenly in den ohnehin schon überlangen Film nur aufgenommen wurde, damit es eine Oscar-Nominierung gibt (was nur bei neuen Liedern möglich ist und auch prima geklappt hat).

Les Misérables

Les Misérables ist ein etwas uneinheitlicher Film, der anfangs erstaunlich unästhetisch und nahezu realistisch das miserable Leben seiner Hauptfiguren zeigt. Danach werden jedoch sehr viel schnulzigere Töne angeschlagen, während die Inszenierung des Pariser Juniaufstandes von 1832 fast schon monumental geriet. Das Einspielergebnis von über 400 Millionen Dollar und acht Oscar-Nominierungen zeigen auf alle Fälle, dass das Filmmusical noch lange nicht tot ist.

„Les Misérables“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Les Misérables“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Les Misérables“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Soundtrack zum Film bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Dick und Doof – Die Fox-Studio-Gesamtedition

Diese Collection enthält auf 3 DVDs oder 3 Blu-rays die fünf letzten Spielfilme, die das Komiker-Duo Laurel & Hardy in den USA von 1942 bis 1945 drehte, bevor 1951 in Frankreich mit Atoll K (alias Dick und Doof erben eine Insel) ihr letztes Werk enstand.

Dick und Doof - Die Fox-Studio-Gesamtedition

Einen etwas traurigen Eindruck hinterlassen diese Fox-Produktionen schon dadurch, dass Laurel und Hardy eigentlich viel zu alt wirken für die Rollen, die sie hier spielen müssen.

Die Geheimagenten

Bei Die Geheimagenten (A-Haunting We Will Go, 1942) wurde Laurel und Hardy noch ein seinerzeit halbwegs bekannter Zauberer namens Dante the Magican zur Seite gestellt. Bei dessen Kunststücken handelt es sich jedoch meist nur um Filmtricks. Die Story um den Eisenbahn-Transport einer zunächst unechten und dann doch noch echten Leiche ist ein schwacher Aufhänger für ein paar ebenso schwache Sketche des Duos.

Dick und Doof - Die Fox-Studio-Gesamtedition

Die Wunderpille (Jitterbugs, 1943) wurde recht sorgfältig produziert und beginnt mit einem mitreißenden Auftritt des Komikerduos, bei dem sie als Musikclowns allerlei phantasievoll zusammen gebastelte Instrumente spielen. Auch der weitere Verlauf der Geschichte ist nicht ohne. Laurel und Hardy helfen hier einem kleinen Betrüger dabei zwei größere Betrüger um jenes Geld zu erleichtern, um das sie eine junge Dame betrogen haben. Während Stan hierzu als vornehme Dame auftritt, kann Ollie als pompöser Südstaaten-Gentleman überzeugen.

Dick und Doof - Die Fox-Studio-Gesamtedition

Auch Die Tanzmeister (The Dancing Masters. 1943) fängt recht vielversprechend an und zeigt Stan und Ollie als Tanzschulen-Besitzer in malerischen Kostümen. Während Mr. Hardy im Rüschenhemd mit sichtlichem Vergnügen zwischen allerlei jungen Schönheiten herumtanzt, legt Mr. Laurel im Tutu gar eine flotte Balletteinlage hin (hierzu hat man ihn offensichtlich mit ein paar Schnüren an die Studiodecke gehängt). Im weiteren Verlauf der Handlung treten Nebenfiguren in den Vordergrund und der Film jedoch zu einer konventionellen Lovestory mit leichtem Krimitouch. Doch die interessanten Nebendarsteller (darunter ein junger Robert Mitchum und die Marx Brothers-Nudel Margaret Dumont) sowie ein halbwegs lustiges Finale in dem ein Linienbus auf eine Achterbahn gerät, machen Die Tanzmeister zu einem interessanten Spätwerk des Duos.

Dick und Doof - Die Fox-Studio-Gesamtedition
Der große Knall (The Big Noise, 1944) spielt an der US-Heimatfront des Zweiten Weltkriegs und versucht eine Spionage-Geschichte um eine Superbombe mit etwas Laurel-und-Hardy-Humor zu garnieren. Doch leider sind alle Nebendarsteller entsetzlich uncharismatisch und ihre Erlebnisse langweilen noch mehr als Stan und Ollies Auftritte als trottelige Chaos-Detektive.

Dick und Doof - Die Fox-Studio-Gesamtedition

An Die Stierkämpfer (The Bullfighters, 1945) ist eigentlich nur die ernsthafte Souveränität bemerkenswert mit der Stan Laurel einen spanischen Meister-Torero spielt, der versehentlich mit einem trotteligen Amerikaner verwechselt wird, den es gemeinsam mit seinem nicht minder trotteligen Kumpel Mr. Hardy nach Mexiko verschlägt. Die daraus resultierenden mäßig komischen Verwicklungen münden nach zum Glück nicht einmal 60 Minuten Spieldauer in eine flaue Schlusspointe.

„Dick und Doof – Die Fox-Studio-Gesamtedition“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dick und Doof – Die Fox-Studio-Gesamtedition“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme von Laurel und Hardy bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Laurel & Hardy – Geheimagenten“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Die Wunderpille“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Die Tanzmeister“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Der große Knall“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Die Stierkämpfer“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Collection 1“ als Box mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Collection 2“ als Box mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Collection 3“ als Box mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Dick & Doof sprechen deutsch: Spuk um Mitternacht

Unter dem deutschen Titel Spuk um Mitternacht (und in Spanien als Noche de Duendes) wurden zwei Kurzfilme mit Stan Laurel und Oliver Hardy zusammengefügt. The Laurel-Hardy Murder Case / Ohne Furcht und Tadel von 1930 erzählte von einer Millionenerbschaft die Stan antreten könnten, was ihn und seinen Freund Ollie in einen Kriminalfall mit Mord und Todschlag verwickelte. Berth Marks / In einem Bett entstand ein Jahr zuvor und schilderte chaotische Verwicklungen während einer Schlafwagenfahrt.

Dick & Doof sprechen deutsch: Spuk um Mitternacht

Doch dieses recht gut funktionierende Zusammenbasteln zweier Kurzfilme wäre nicht weiter bemerkenswert, wenn Stan und Ollie in diesem Film nicht auch noch deutsch gesprochen hätten. Dabei handelt es sich nicht um eine Synchronisation, sondern in den Kindertagen des Tonfilms entstanden während der Dreharbeiten oft gleichzeitig fremdsprachige Versionen. So entstand 1931 in den selben Kulissen eine spanische Alternativversion von Dracula, in der Bela Lugosi durch Carlos Villarías ersetzt wurde. Doch Stan und Ollie sind natürlich nicht zu ersetzten. Daher sprachen sie in Spuk um Mitternacht ein phonetisch auswendig gelerntes Deutsch, was seinerzeit im Kino für zusätzliche Lacher sorgte.

Dick & Doof sprechen deutsch: Spuk um Mitternacht

Die deutschsprachigen Werke des Komikerduos, zu denen noch Glückliche Kindheit / Brats und der Langfilm Hinter Schloss und Riegel / Pardon us zählen galten als verschollen. Doch 2004 entdeckte das Münchner Filmmuseum im Moskauer Filmarchiv eine arg zerschundene und nicht ganz vollständige Kopie von Spuk um Mitternacht, die jetzt auch per DVD allen Freunden von Stan & Ollie (und wer ist das nicht!) zugänglich gemacht wird.

Dick & Doof sprechen deutsch: Spuk um Mitternacht

Extras der DVD: Restaurierte Langfassung „Pardon Us“ (68 min) in Originalfassung, wahlweise mit deutschen Untertiteln; Anmoderation mit Theo Lingen (4:21 min); Alternatives Ende – aus der spanischen Version entnommen (8:12 min), ohne Untertitel;  Galerie mit 18 Fotos; Stummfilmkomödien: „The Second Hundred Years“ (Regie: Fred L. Guiol, USA 1927, 21 min) und „Eve’s Love Letters“ (Regie Leo McCarey, USA 1929, Solofilm mit Stan Laurel, 21 min); Wiederentdeckter Trailer zu “Pardon Us“ in dem Laurel & Hardy selbst deutsch sprechen (4:21 min); Infos als Textdateien u. a. über die deutschen Synchronfassungen von Norbert Aping (Die Dick und Doof Filme) können über den PC aufgerufen werden.

Diese DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Collection 1“ als Box mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Collection 2“ als Box mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Collection 3“ als Box mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme von Laurel und Hardy bei ebay kaufen, hier anklicken

Laurel & Hardy: Pardon us

Stan Laurel und Oliver Hardy versuchen sich während der Prohibitionszeit als Bierbrauer und landen sofort im Knast. Mit schwarz gefärbten Gesichtern gelingt es ihnen sich eine Weile unter den Baumwollpflückern zu verstecken. Dies ist auch für Ollie ein willkommener Anlass eine Probe seines bemerkenswerten Gesangstalents abzuliefern, während Stan ein Tänzchen riskiert. Doch schon recht bald werden unsere Freunde enttarnt und landen mitten in eine Gefängnisrevolte.

Laurel & Hardy: Pardon us

Bei Pardon us handelt es sich um den ersten abendfüllenden Spielfilm mit Laurel und Hardy von 1931. Bemerkenswerterweise enthält diese DVD, die in bildtechnisch verbesserter Neuauflage vorliegt, auch noch eine längere Fassung des Langfilms. Produzent Hal Roach ließ hieraus jedoch genau, genau wie bei den meisten Kurzfilmen mit Laurel und Hardy, nach einigen Testvorführungen, etliche Szenen entfernen, weil sie nicht funktionierten. Tatsächlich ist hier die kürzere Kinofassung auch tatsächlich die deutlich bessere Version des Film.

Laurel & Hardy: Pardon us

Weiterhin ist noch bemerkenswert, dass Anfang der dreißiger Jahre Kinofilme nicht synchronisiert wurden, sondern in den selben Kulissen entstanden gleichzeitig fremdsprachige Versionen. Hierbei wurde entweder wie bei Dracula eine komplett andere Besetzung verwendet, oder die Darsteller wurden dazu verdonnert ihre Dialoge phonetisch zu lernen oder von entsprechenden Tafeln abzulesen. Dies war bei Laurel & Hardy beim Langfilm Pardon us und 10 Kurzfilmen der Fall. In Dänemark wurde immerhin ein Trailer zu Pardon us gefunden, der als unschätzbares Schätzchen auf dieser DVD enthalten ist. Mittlerweile ist auch ein fast kompletter Kurzfilm (Spuk um Mitternacht / The Laurel and Hardy Murder Case & Berth Marks) aufgetaucht in dem Stan & Ollie unsynchronisiert deutsch reden.

Laurel & Hardy: Pardon us

Extras der DVD: Restaurierte Langfassung „Pardon Us“ (68 min) in Originalfassung, wahlweise mit deutschen Untertiteln; Anmoderation mit Theo Lingen (4:21 min); Alternatives Ende – aus der spanischen Version entnommen (8:12 min), ohne Untertitel;  Galerie mit 18 Fotos; Stummfilmkomödien: „The Second Hundred Years“ (Regie: Fred L. Guiol, USA 1927, 21 min) und „Eve’s Love Letters“ (Regie Leo McCarey, USA 1929, Solofilm mit Stan Laurel, 21 min); Wiederentdeckter Trailer zu “Pardon Us“ in dem Laurel & Hardy selbst deutsch sprechen (4:21 min); Infos als Textdateien u. a. über die deutschen Synchronfassungen von Norbert Aping (Die Dick und Doof Filme) können über den PC aufgerufen werden.

Diese DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dick & Doof sprechen deutsch: Spuk um Mitternacht“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Collection 1“ als Box mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Collection 2“ als Box mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Collection 3“ als Box mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme von Laurel und Hardy bei ebay kaufen, hier anklicken

Die bunte Comic, Film und Musik Welt