Robin: Das erste Jahr

Robin ist wohl der berühmteste Sidekick eines Superhelden – gut, dass es ihn gibt, denn mit ihm ist der Batman-Mythos um noch eine Facette reicher. Aber auch ohne seinen Mentor ist Robin als Charakter eine vollwertige Figur. Sehr wenig ist aus dem ersten Jahr des jungen Robin Dick Grayson bekannt. Wir wissen nur, dass er zusammen mit seinen Eltern die Zirkustruppe The Flying Graysons bildete, und, dass seine Eltern ebenfalls – genauso wie die Eltern von Bruce Wayne – ermordet wurden.

Robin: Das erste Jahr

Sehr gekonnt verstehen es die Autoren Chuck Dixon und Scott Beatty mehrere Geschichten über das erste Jahr zu erzählen. Dabei gibt es geschliffene Dialoge und Wortspiele der Extraklasse. Ein solch tiefes Ausleuchten der Beziehung Bruce Wayne/Dick Grayson hat man selten gelesen. Der Jugendliche Dick Grayson steht aber in jeder Situation im Vordergrund: Er ist die Hauptperson. Seine Achterbahnfahrt der Gefühle und Ereignisse in seinem ersten Jahr in diesem “Geschäft“ wird zugleich rasant, aber auch mit nachdenklichen Zügen dargestellt. Und wieder gilt: Was als lebenslange Übung zur Bewältigung von Kummer und Rachedurst begann, wurde zu weit mehr.

Robin: Das erste Jahr

Was die künstlerische Darstellung angeht: Klare Linien, treffend genaue Darstellung von Mimik und Gefühlen. Minimaler (scheinbar!) Aufwand bei maximaler Wirkung. Die Zeichnungen vom Spaniern Javier Pulido (Inker) und von Robert Campanella (Penciller) wissen in jeder Situation zu überzeugen. Sehr angenehm werden die schlichten, aber ausdrucksstarken Bilder durch die Farbgebung von Lee Loughridge in ihrer Wirkung verstärkt.

Das ist auch eine der ganz großen Leistungen dieser Miniserie um das erste Jahr des jungen Dick Grayson in seiner neuen Aufgabe als Robin: Mit wenig Mitteln – sowohl zeichnerisch/künstlerisch, als auch mit Worten – unendlich viel erzählen. So oder so ähnlich kann es also gewesen sein: Das erste Jahr von Robin!

Norbert Elbers

„Robin: Das erste Jahr“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den Comic „Batman: Year One“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den Comic „Batman: Year One“ als DeLuxe-Edition bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Batman: Year One“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Batman: Year One“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Ministerium der Angst

England 1944. Stephen Neale wird aus der Irrenanstalt entlassen, in die er eingeliefert wurde, weil er angeblich seine todkranke Frau umbrachte. Bereits nach kurzer Zeit muss er feststellen, dass die Realität außerhalb der Anstalt surreal und verwirrend ist. Nachdem er auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung eine Torte gewonnen hat, die gar nicht für ihn vorgesehen war, gerät er in eine Spionage-Verschwörung der Nazis.

Ministerium der Angst

Fritz Lang verfilmte 1944 einen Roman von Graham Greene (Der dritte Mann), den er sehr schätzte. Vom Drehbuch war er jedoch weniger begeistert. Das Resultat kann sich dennoch sehen lassen, denn Ministerium der Angst erinnert in seiner Mischung aus Spionage- und Love-Story inhaltlich an Hitchcock-Filme wie Die 39 Stufen oder Der unsichtbare Dritte.

Graham Greene

Doch genau wie Fritz Langs  Noir-Thriller Gefährliche Begegnung ist Ministry of Fear trotz einiger humoriger Dialoge und Situationen geprägt von einer äußerst düsteren Grundstimmung. Dies liegt sicher auch daran liegt, dass Ray Milland in der Hauptrolle keinen Durchschnittsbürger spielt, sondern einen frisch entlassener Irrenhaus-Insassen, der mit seinem Leben hadert.

Das Verhalten der Nazi-Verschwörer entspricht zwar gängigen Kino-Klischees, doch Lang, der Deutschland 1933 gleich nach der Machtergreifung verließ, weiß aus eigener Erfahrung wovon er filmt. Sein Film spielt zwar in einer eher expressionistisch anmutenden Kulissenwelt, doch das Grauen des Zweiten Weltkriegs mit Bombenangriffen auf London und Menschen, die von heute auf morgen ihre Heimat verlassen mussten, sind integraler Bestandteil. Auch dadurch wird Ministerium der Angst zu mehr als einer weiteren Spionage-Phantasie aus Hollywood.

„Ministerium der Angst“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Gefährliche Begegnung“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Gefährliche Begegnung“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Christian Keßler: Hollywood Blackout

„Die Arbeit an dem Buch hat mir ein wenig die seelentötende Zeit des ersten Corona-Jahres erleichtert, mit all seinen Widrigkeiten, seinen Entmutigungen und seiner lausigen Einsamkeit. Kunst ist niemals ein Allheilmittel, sie bläst das Böse nicht fort. Aber sie macht es erträglich, sie kleidet es ein in all das, was sein kann, wenn wir es zulassen. Und sie bleibt bei uns, sie wird ein machtvoller Teil von uns, wenn sie uns berührt. Deshalb – bleibt zuversichtlich, bleibt aufrecht, bleibt mutig. Und bleibt vor allen Dingen gesund. Wohlsein Euch allen!“

Christian Keßler: Hollywood Blackout

Es ist ganz gewiss kein Spoiler, wenn ich meine Rezension mit dem letzten wirklich zu Herzen gehenden Absatz aus Christian Keßlers neuen Buch beginne. Der gute Mann neigt ansonsten eher nicht zu Pathos und seine in Büchern wie Wurmparade auf dem Zombiehof nachzulesenden Filmanalysen sind oft amüsanter als die von ihm beschriebenen Trashfilme. Doch schon in Endstation Gänsehaut, seiner umfassenden Würdigung des Horror-Kinos, war Keßlers Liebe zum Genre-Kino überdeutlich zu spüren.

Christian Keßler: Endstation Gänsehaut

Dies ist bei Hollywood Blackout ebenfalls der Fall. Hier beschäftigt sich Keßler mit „Sternstunden des amerikanischen Noir-Kinos“ die zwischen 1941 und 1961 entstanden sind. Auch diesmal ist es ihm gelungen, neugierig auf Filme zu machen, die heute kaum noch bekannt sind und von vielen potentiellen Zuschauern gemieden werden, weil sie in Schwarzweiß gedreht wurden. Doch gerade der Einsatz von Licht und Schatten anstelle von pseudo-realistischer Technicolor-Farbigkeit macht den besonderen Reiz dieser von menschlichen Abgründen erzählenden Filme aus.

Frau ohne Gewissen

Keßler beschäftigt sich mit circa 300 Filmen der Schwarzen Serie. Darunter befinden sich natürlich auch anerkannte Meisterwerke wie Filme wie Billy Wilders Frau ohne Gewissen oder Fritz Langs Gefährliche Begegnung. Doch es ist zu spüren, dass der Autor mehr Spaß daran hat, sich mit vergessen Filmschätzen zu beschäftigen, anstatt zum x-ten Mal die Meisterschaft eines Alfred Hitchcock zu feiern, dessen Werke keine Aufnahme ins Buch fanden. Für Keßler sind die Helden des “Genies aus London“ zu puritanisch, denn sie atmen selten “den Abgrund der Schlangengrube“, den er mit dem Film Noir verbindet.

Frau ohne Gewissen

Da die Filme in chronologisch Reihenfolge besprochen werden, können auch historische Zusammenhänge vermittelt werden und gezeigt werden, wie Karrieren von Künstlern, die sozial engagierte Filme drehten, in den 50er-Jahren durch die Hexenjagd von Senator Joseph McCarthy tragisch endeten. Einmal mehr gelingt es Keßler, der für besonders abscheuliche Noir-Charaktere die schöne Bezeichnung “Schmierseppel“ erfunden hat, beim Leser Vorfreude auf Filme zu erwecken, von deren Existenz er zuvor nichts wusste.

„Christian Keßler: Hollywood Blackout“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Christian Keßler: Endstation Gänsehaut“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Christian Keßler: Wurmparade auf dem Zombiehof“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Edgar Wallace: Neues vom Hexer

1964 geriet die Reihe der Edgar Wallace-Verfilmungen von Horst Wendlandts Rialto ein wenig ins Stocken. Die letzten Filme brachten nicht mehr den gewohnten Kassenerfolg. Daher wurden für Der Hexer mit Heinz Drache und Joachim Fuchsberger gleich beide Chef-Kriminalisten der Serie in einer Produktion eingesetzt. So entstand ein temporeicher Film mit deutlichen Anleihen bei James Bond, dessen Erfolg die Serie wiederbelebte.

Bereits ein Jahr  folgte eine Fortsetzung, in der die Titelfigur wieder von Scotland Yard gejagt wird, gleichzeitig aber bei der Aufklärung eines verzwickten Kriminalfalls hilft. Diesmal ist allerdings nur der von Heinz Drache gespielte australischen Inspector Wesby dabei, weil sich Inspector Higgins alias Joachim Fuchsberger gerade in den Flitterwochen befindet.

Neues vom Hexer ist die einzige Fortsetzung innerhalb der Edgar Wallace-Reihe und sicherlich nicht das absolute Highlight der Serie. Der Film entstand zu einer Zeit als die bis vier Wallace-Filme pro Jahr in die Kinos kamen. Dank der guten Besetzung mit Eddi Arent und Klaus Kinski, sowie einiger auch heute noch beeindruckender Tierdressuren bietet der Film aber dennoch spannende Unterhaltung.

„Der Hexer“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Neues vom Hexer“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Gesamtedition“  auf Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Gesamtedition“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Edition 1:  Der Frosch mit der Maske + Der Hexer + Der Hund von Blackwood Castle“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Edition 2:  Der Fälscher von London + Das Gasthaus an der Themse + Der Zinker“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Edition 3:  Der schwarze Abt + Der unheimliche Mönch + Der Mönch mit der Peitsche“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Edition 4:  Die Bande des Schreckens + Das Rätsel der roten Orchidee + Das indische Tuch“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Edition 5:  Die toten Augen von London + Das Geheimnis der gelben Narzissen + Im Banne des Unheimlichen“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Edition 6:  Der grüne Bogenschütze + Die seltsame Gräfin + Neues vom Hexer“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Edition 7:  Zimmer 13 + Der Bucklige von Soho + Die blaue Hand“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Edition 8:  Der rote Kreis + Die Gruft mit dem Rätselschloss + Das Geheimnis der weißen Nonne“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Edition 9:  Die Tür mit den 7 Schlössern + Der Mann mit dem Glasauge + Die Tote aus der Themse“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Edgar Wallace: Der Fluch der gelben Schlange

Der reiche, in Hongkong lebende Brite Joe Bray ist in Besitz eines alten chinesischen Orakels, der „Gelben Schlange“: Laut einer Prophezeiung soll das gefährliche Kleinod das Zeichen für den beginnenden Krieg der Chinesen gegen die Weißen sein. Obwohl Bray die „Gelbe Schlange“ sicher an einem anonymen Ort versteckt hält, versuchen verschiedene Geheimgesellschaften, die Kostbarkeit zu stehlen…

Edgar Wallace: Der Fluch der gelben Schlange

Die 1959 mit Der Frosch mit der Maske gestartete deutsche Edgar-Wallace-Filmreihe entwickelte sich zu einem gewaltigen Kinoerfolg. Dies wurmte den Produzenten Arthur Brauner, denn Horst Wendlandt, der Produzent vieler dieser Filme, war ein ehemaliger Lehrling und Mitarbeiter von ihm.

Edgar Wallace: Der Fluch der gelben Schlange

Genau wie dies zuvor schon der Produzent Kurt Ulrich mit Der Rächer beschloss Brauner sich an diesen Erfolg dieser Reihe zu hängen. Anschließend räuberte er mit Old Shatterhand bei Wendlandts Karl-May-Filmen.

Edgar Wallace: Der Fluch der gelben Schlange

Für Der Fluch der gelben Schlange verpflichtete Brauner wichtige Erfolgsgaranten der Wallace-Reihe wie die beliebten Darsteller Joachim Fuchsberger und Eddi Arent, die anschließend mit Wendlandt einen Exklusiv-Vertrag abschlossen. Doch zuvor produzierte Brauner mit ihnen einen Film, der sich kaum von den Produkten der Konkurrenz unterscheidet.

Edgar Wallace: Der Fluch der gelben Schlange

Etwas penetrant wird die Bedrohung durch die “Gelbe Gefahr“ beschworen und der Schweizer Pinkas Braun erinnert als chinesischer Schurke an Christopher Lees Darstellung von Dr. Fu Man Chu. Recht bemerkenswert ist der wild entfesselte Free-Jazz-Soundtrack von Oskar Sala, der kurz zuvor auch passende Klänge für Hitchcocks Die Vögel fand. Regie führte Franz Josef Gottlieb, der anschließend noch die „regulären“ Wallace-Filme Der schwarze Abt und Die Gruft mit dem Rätselschloss inszenieren sollte.

Edgar Wallace: Der Fluch der gelben Schlange

Der Fluch der gelben Schlange kam 1963 in die Kinos, gleich nach Das Gasthaus an der Themse, den erfolgreichsten Wallace-Film. Auf DVD wurde der Film zunächst im Doppelpack mit dem – trotz Mitwirkung von Horst Tappert und Siegfried Schürenberg ziemlich missratenden Wallace-Schinken Der Teufel kam aus Akasava, den Jess Franco (Nachts, wenn Dracula erwacht) 1971 drehte. Mittlerweile liegt Der Fluch der gelben Schlange auch auf Blu-ray vor allerdings nur als Bonus-Film der Edgar Wallace Gesamtedition.

„Der Fluch der gelben Schlange“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Eine DVD-Box mit „Der Fluch der gelben Schlange“ und „Der Teufel kam aus Akasava“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Gesamtedition“ mit „Der Fluch der gelben Schlange“ auf Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Gesamtedition“ ohne „Der Fluch der gelben Schlange“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Edition 1:  Der Frosch mit der Maske + Der Hexer + Der Hund von Blackwood Castle“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Edition 2:  Der Fälscher von London + Das Gasthaus an der Themse + Der Zinker“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Edition 3:  Der schwarze Abt + Der unheimliche Mönch + Der Mönch mit der Peitsche“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Edition 4:  Die Bande des Schreckens + Das Rätsel der roten Orchidee + Das indische Tuch“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Edition 5:  Die toten Augen von London + Das Geheimnis der gelben Narzissen + Im Banne des Unheimlichen“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Edition 6:  Der grüne Bogenschütze + Die seltsame Gräfin + Neues vom Hexer“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Edition 7:  Zimmer 13 + Der Bucklige von Soho + Die blaue Hand“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Edition 8:  Der rote Kreis + Die Gruft mit dem Rätselschloss + Das Geheimnis der weißen Nonne“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Edgar Wallace Edition 9:  Die Tür mit den 7 Schlössern + Der Mann mit dem Glasauge + Die Tote aus der Themse“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

And Just Like That…

Die vier eng befreundeten New Yorkerinnen Samantha (Kim Cattrall), Charlotte (Kristin Davis), Miranda (Cynthia Nixon) und Carrie (Sarah Jessica Parker) haben zwar nie Geldsorgen aber dennoch fast so viele Probleme wie Klamotten. Ab 1998 erzählte die aus 94 Episoden und zwei Kinofilmen bestehende Serie Sex and the City vom komplizierte Gefühlsleben des Quartetts.

And Just Like That…

Nachdem die Prequel-Serie The Carrie Diaries nur zu einem moderater Erfolg wurde, startete im Dezember 2021 mit And Just Like That… ein zweiter Revival-Versuch. Kim Cattrall konnte nicht dafür begeistert werden, erneut als Samantha aufzutreten. Außerdem verabschiedete sich gleich in der ersten Episode (Vorsicht, Spoiler!) Carries Ehemann Mr. Big (Chris North) aus der Serie.

And Just Like That…

Ihr Abgang schaffte Raum für eine ganze Reihe von durchaus interessanten neuen Charakteren, die der Tatsache Rechnung tragen sollen, dass sich in den letzten Jahrzehnten diverses verändert hat. Mehr oder weniger geschickt versuchte Produzent Michael Patrick King dadurch, die in einem New York nach Corona spielende Serie weniger “weiß und heterosexuell“ zu machen.

And Just Like That…

Während Carrie mit Dating-Apps experimentiert, hat Charlotte erheblich daran zu knabbern, dass sich ihre 12-jährige Tochter Rose (Alexa Swinton) nicht mehr wie ein Mädchen fühlt und “Rock“ genannt werden will. Heranwachsenden Zuschauern wird And Just Like That… kaum neue Erkenntnisse vermitteln. Menschen, die jedoch wie die drei Freundinnen jenseits der 50 sind, dürfte  an deren Versuchen die “neue Welt“ zu verstehen, so manches vertraut vorkommen.

And Just Like That…

Die interessanteste Entwicklung macht Miranda durch, die als älteste Studentin am Campus übereifrig zur Schau stellt, dass sie keine Rassistin ist. Gefangen in einer unglücklichen Ehe neigt Miranda zum Alkoholismus und fühlt sich zur bisexuellen Entertainerin Che Diaz (eine echte Bereicherung: Sara Ramirez) hingezogen. Dies entlädt sich in der sechsten Episode in einer überraschend drastischen Szene. Wenn mitreißend davon erzählt wird, wie Miranda leichter vom Suff als von Che loskommt, so zeigt dies, dass aus dem Konzept von Sex and the City noch lange nicht die Luft heraus ist.

„Sex and the City – Die komplette Serie“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City – Season 1“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City – Season 2“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City – Season 3“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City – Season 4“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City – Season 5“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City – Season 6“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den ersten „Sex and the City“-Film als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den ersten „Sex and the City“-Film als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sex and the City 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Batman: Erde Eins # 3

Ein knappes Jahrzehnt nach dem ersten Band von Batman: Eath One liegt nun Ausgabe 3 vor – wieder von demselben Kreativteam. Die Neuinterpretation um Bruce Wayne und Harvey Dent, bzw. seiner Zwillingsschwester Jessica aus den ersten beiden Bänden, findet hier wohl sein Ende.

Batman: Erde Eins # 3

In einer verlassenen psychiatrischen Klinik wurde eingebrochen und die Polizei findet dort einen alten Mann mit Wahnvorstellungen, der nach seiner Tochter Martha ruft. Er behauptet der Großvater Adrian Arkham von Bruce Wayne zu sein. Unterhalb von Gotham finden Bruce, Alfred und Killer Croc/Waylon Jones eine alte U-Bahn-Station, die Wayne Manor und Arkham Manor mit dem Rest der Stadt verbindet. Bruce plant, den Ort sowohl als Bunker zu nutzen, um seine vielen neuen Batmobile zu verstecken, als auch als Unterschlupf, um seine Tätigkeit als Batman auszuweiten.

Batman: Erde Eins # 3

Die Parallelwelt Erde Eins bietet die Möglichkeit, altbekannte Themen neu zu interpretieren. Batmans Origin ist gleichzeitig sowohl ziemlich einzigartig, als auch einfach und klassisch. Sie durch neue Aspekte in einem etwas anderen Licht erscheinen zu lassen, scheint vielleicht eine reizvolle Herausforderung zu sein, birgt aber auch Risiken. Nur weil ein Gedanke neu ist, muss er nicht originell sein.

Batman: Erde Eins # 3

Um eine geniale Erneuerung oder Bereicherung des Batman-Universums handelt es sich bei Batman: Earth One nicht. Vieles kommt Lesern, die mit der Figur und seiner Geschichte vertraut sind, bekannt vor – aber ob Neu-Leser aufgrund dieser Geschichte gefesselt sind, darf bezweifelt werden. Batman – der reinste Kämpfer mit der gleichzeitig plausibelsten aber auch unglaublichsten Origin – so zu verwässern, tut dem Mythos nicht gut. Insgesamt handelt es sich aber dennoch um eine flott und flüssig vom Allesschreiber Geoff Johns konzipierte Story, die genau wie dessen Comics Doomsday Clock und Shazam! gekonnt von Gary Frank umgesetzt wurde.

Norbert Elbers

„Batman: Erde Eins – Band 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Batman: Erde Eins – Band 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Batman: Erde Eins – Band 3“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Swamp Thing: Geschichten aus dem Sumpf

Comicfreunden muss das Ding aus dem Sumpf wahrscheinlich nicht groß vorgestellt werden, hier habe ich einiges über die Geschichte von Swamp Thing zusammengetragen. Ein schöner Sammelband präsentiert acht Geschichten mit dem “Avatar der Pflanzenwelt“, die DC 2018 und 2019 veröffentlicht hat. Swamp Thing agiert dabei häufig an der Seite der rothaarigen Hexe Briar.

Swamp Thing: Geschichten aus dem Sumpf

Den Reigen eröffnet eine von Jason Fabok (Batman: Die drei Joker) großartig in Szene gesetzte Geschichte, die den Sumpfbewohner in ungewöhnlicher Umgebung zeigt. Zusammen mit einem mysteriösen Jungen durchquert Swamp Thing in Die Stimme der Heiligen eine Schneelandschaft. Die Story vom ehemaligen CIA-Mann Tom King (Rorschach, Hellblazer: Gefallene Engel) ist ähnlich rätselhaft ausgefallen wie ihr Titel, wurde aber dennoch mit dem Eisner Award prämiert.

Swamp Thing: Geschichten aus dem Sumpf

Dass es selbst erfahrenen Autoren nicht immer gelingt, Zeichner dazu zu bringen, ihre Ideen verlustfrei in Bilder umzusetzen, belegt der wohl interessanteste Beitrag dieser Collection. Len Wein, der Erfinder von Swamp Thing kehrte 2016 mit der Miniserie Die Toten schlafen nicht zu seiner von ihm liebevoll Swampy genannten Schöpfung zurück. Ebenfalls zusammen mit dem Zeichner Kelley Jones arbeitete Wein an der Fortsetzung Frühlingserwachen. Er verstarb jedoch 2017 und konnte lediglich das Plot-Skript für das erste Heft der neuen Serie fertigstellen.

Swamp Thing: Geschichten aus dem Sumpf

Jones zeichnete nach den Vorgaben von Wein die den Auftakt von Frühlingserwachen und Michelle Madsen kolorierte diese ersten 20 Seiten. Die Sprechblasen fehlen, da Wein kein Lettering-Skript mehr verfasst konnte. Diese Collection enthält sowohl diese textlosen Seiten als auch Weins Plot-Skript. Dabei fällt auf, dass es Kelley Jones – obwohl gut als Zeichner der Figur Swamp Thing geeignet –  nicht immer gelingt für die von Wein beschriebenen Geschehnisse die richtige Bilder zu finden.

Swamp Thing: Geschichten aus dem Sumpf

Eine Kiste in Form eines Herzen ist die beste Geschichte dieses Bands. Autor Mark Russell und Zeichner Frazer Irving gelingt es auf nur acht Seiten eine schwer zu Herzen gehende Tragödie zu erzählen und diese auch noch mit einem wirklich überraschenden Ende zu versehen.

Swamp Thing: Geschichten aus dem Sumpf

Insgesamt handelt es sich um eine sehr abwechslungsreiche Story-Collection, die als Bonusmaterial noch einige großartige Cover enthält, die meist aus der Feder von Greg Capullo stammen, der ebenfalls mit einer von Brian Azzarello geschriebenen Geschichte vertreten ist.

„Swamp Thing: Geschichten aus dem Sumpf“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Swamp Thing: Die Toten schlafen nicht“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Swamp Thing“ von Wes Craven als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Swamp Thing“ von Wes Craven als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das grüne Ding aus dem Sumpf“ von Jim Wynorski als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das grüne Ding aus dem Sumpf“ von Jim Wynorski als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Griechische Sagen

Parallel zu den Veröffentlichungen von opulenten Artbooks zu DC– und Marvel-Comics hat sich der Taschen Verlag auch die Urväter der Superhelden Vorgenommen. Ein schön aufgemachter Band beschäftigt sich auf 336 Seiten mit den Göttern und Helden der griechischen Mythologie.

Griechische Sagen

Enthalten sind 47 Sagen mit legendären Gestalten wie Herakles, Medea, Odysseus, Ikarus, Perseus oder den Argonauten, die von knapp 30 Meistern ihres Fachs wie Walter Crane, Arthur Rackham, William Russell Flint oder Virginia Frances Sterrett illustriert wurden. Hinzu kommen noch Vignetten, die Cliford Harper extra für diese Ausgabe zeichnete.

Griechische Sagen

Doch auch inhaltlich wird einiges geboten, denn die Texte stammen vom ehemaligen Gymnasiallehrer Gustav Schab. Nachdem dieser 1837 eine Stelle als Dorfpfarrer in der Schwäbischen Alp antrat, begann er das zweite Gebot massiv zu missachten, denn er hatte durchaus andere Götter, mit denen er sich intensiv beschäftigte.

Griechische Sagen

Als eine Art Kombination aus Martin Luther und den Gebrüdern Grimm begann er damit, die griechischen Mythen in eine allgemein verständliche Form zu bringen. Nicht zu Unrecht meinte Schwab, dass die “innere lebendige Kraft“ dieser Geschichten so groß ist, dass sie nicht abhängig sind, “von der vollendeten Kunstgestalt zu der die größten Dichter sie verarbeitet“ haben.

Griechische Sagen

Für Schwab genügte “die schlichteste Darstellung“ damit die Geschichten “ihre Größe auch vor denjenigen entfalten, für welche die Kunstform eher ein Hemmnis, als eine Förderung des Verständnisses“ ist. Der Erfolg gab ihm recht, denn seine dreibändige Sammlung Die schönsten Sagen des klassischen Altertums wurde immer wieder und immer reicher illustriert neu aufgelegt. Höhepunkt dieser Erfolgsgeschichte ist Taschens schöner Bildband.

“Griechische Sagen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Jason und die Argonauten“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Jason und die Argonauten“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kampf der Titanen“ von 1981 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kampf der Titanen“ von 1981 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kampf der Titanen“ von 2010 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kampf der Titanen“ von 2010 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kampf der Titanen“ von 2010 als Blu-ray mit 3D + 2D Version bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das Söldnerkommando

Ende 2019 veröffentlichte Turbine Medien eine sehr liebevoll aufgemachte Blu-ray-Edition des Videotheken-Krachers Das Söldnerkommando. Für weniger als 50.000 Dollar entstand 1982 ein durchaus erstaunlicher Film. Der auch als Stuntman tätige Patrick G. Donahue produzierte einen fast durchgehenden Reigen aus halbwegs kompetent in Szene gesetzten Kloppereien und einigen wirklich spektakulären Autostunts.

Das Söldnerkommando
Cover A

Die Geschichte, die der Film zu erzählen versucht, ist hingegen an Hirnrissigkeit kaum noch zu überbieten. Der Vietnam-Veteran Joseph Lawrence wird in seiner Wohnung überfallen und sitzt seitdem im Rollstuhl. Er bittet seinen Kumpel Larry die alten Kriegs-Kameraden zusammenzutrommeln und in seinen Rosengarten einzuladen. Unter dem Motto „Joseph braucht Euch!“ sammelt Larry nacheinander die fünf Ex-Soldaten ein, die seltsamerweise alle gerade in Prügeleien verwickelt sind…

Das Söldnerkommando
Cover B- Plakat von Drew Struzan

In diesem Stil geht es ebenso sinnfrei wie fröhlich weiter und als Donahue glaubte, dass er mit seinem Film fertig war, stellte er ferst, dass dieser noch etwas kurz war. Also trat er selbst in einer Nebenrolle vor die Kamera, prügelte sich etwas und schoss sich zu allem Überfluss auch noch selbst in den Fuß. Alleine für diese Szene lohnt es sich den Film sichten.

Das Söldnerkommando
VHS-Cover

Das Sahnehäubchen erhielt der Film, als er in Deutschland nicht unter seinem Originaltitel Kill Squad, sondern als Das Söldnerkommando gezeigt wurde. Bei der Synchronisation wurde sich schon durch die Verpflichtung von Manfred Lehmann und Wolfgang Pampel, den Stimmen von Bruce Willis und Harrison Ford, besonders viel Mühe gegeben.

Das Söldnerkommando

Diese hatten eine Unmenge von dummen Sprüchen, wie „Ich glaub, Du willst mir nen gebrauchten Lutscher ans Hemd kleben, Du Bratenbengel!“, aus der Feder von Ilja Richters Bruder Michael aufzusagen.

Das Söldnerkommando

Doch damit nicht genug, denn Das Söldnerkommando wurde auch noch als 129. Beitrag der Tele 5-Reihe SchleFaZDie schlechtesten Filme aller Zeiten durch Oliver Kalkofe und Peter Rütten veralbert. Das eingespielte Duo macht dies zwar sehr pointiert und trägt dabei wieder herrlich alberne Kostüme, doch eigentlich spricht der amüsante und nicht wirklich schlechte Film für sich.

Das Söldnerkommando

Turbine Medien ließ es sich nicht nehmen auch die durch die Beiträge von Kalkofe und Rütten auf 128 Minuten angewachsene SchleFaZ–Edition von „Das Söldnerkommando“ ebenfalls auf Blu-ray zu veröffentlichen. Ein schick aufgemachtes Mediabook enthält zudem noch die sehr interessanten Dokumentationen “Planet of the Tapes“ (69:18 min), “Schnodder Dub“ (28:01 min), “Grindhouse All-Stars“ (41:33 min), das Rezept für den SchleFaZ-Cocktail “Ommenhauer Scheitelzieher“ (1:59 min) und SchleFaZ-Outtakes (12:16 min), sowie ein 32-seitiges Booklet.

Das Söldnerkommando

Als weiterer Bonus liegt noch eine zweite Blu-ray bei. Diese enthält den 84-minütigern Film in einer “seriösen“ Edition in bester Bildqualität mit deutscher, englischer, spanischer und russischer (!) Tonspur. Als Bonus gibt es noch eine 80-minütige deutsche 4:3 Retro Fassung, Interviews mit Regisseur Patrick G. Donahue (25:42 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln) sowie den Darstellern Jean Glaudé (30:55 min) und Sean P. Donahue (12:52 min), „Trash Tube: Das Söldnerkommando“ (9:45 min), „Behind The Scenes of Kill Squad“ (25:38 min), „TV-Bericht von der Kill Squad Premiere“ (8:44 min), Deutscher Trailer (1:28 min) und US-Trailer (1:36 min)

„SchleFaZ – Das Söldnerkommando – Limitiertes Mediabook“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Söldnerkommando“ als Blu-ray mit Cover A bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Söldnerkommando“ als Blu-ray mit Cover B bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Söldnerkommando“ als Blu-ray mit VHS-Cover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die 100 schlechtesten Filme aller Zeiten: Das große SchleFaZ-Buch“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„SchleFaZ-4er Pack: Viel Scheiß‘ zum kleinen Preis: Sumuru – Die Tochter des Satans/Die sieben Männer der Sumuru/Zwiebel-Jack räumt auf/Knochenbrecher im wilden Westen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„SchleFaZ: Sumuru – Die Tochter des Satans“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„SchleFaZ: Zwiebel-Jack räumt auf“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„SchleFaZ: Knochenbrecher im wilden Westen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„SchleFaZ: Sharknado 1 bis 6″ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„SchleFaZ: Hentai Kamen 1 + 2″ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken